arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

LOOKS

LOOKBOOKS

SPECIAL

NEWS

 

Der Snubnosed-Revolver unter den Sneakers: ADIDAS ZX 500 2.0 “Black Snake”

Weil wir alle ja nicht immer nur weiße Sneakers tragen können und weil es nichts kooleres gibt, als einen Turnschuh, der optisch an einen Snubnosed-Revolver oder aber auch die gebrochene Nase eines Amateur-Boxers erinnert, empfehlen wir heute mal den ZX 500 2.0 “Black Snake” von ADIDAS – auch wenn der einen wirklich bescheuert technokratischen Namen trägt.

Den Schuh gibt’s für sagenhaft günstige 80,- Dollar zum Beispiel hier zu kaufen. Und lasst euch bitte nicht davon täuschen, dass der Sneaker als Frauenschuh geführt wird. Das ist der Zeit weit hinterher. Wir hier bei Dandy Diary sind schließlich Post-Gender – und den Schuh gibt’s bis Größe 45.

 
 

FASHION SHOWS

TRENDS

 

C’est cool: Patagonia Fleecepullover

Der Fleecepullover von PATAGONIA ist neben den TEVA Sandals das wichtigste Bekleidungsstück eines Normcorers.

Der Normcore Trend hat die US-Outdoormarke in die Trendbezirke dieser Welt katapultiert. Eine Entwicklung, die so für den Gründer Yvon Chouinard sicherlich nicht absehbar war, als er in den 60er Jahren mit dem Verkauf von Kletterhaken begann. Erst später kam Patagonia – seine Bekleidungsmarke hinzu.

Chouinard sorgte mit seiner Marke dafür, dass Bergsteiger in Pullovern aus Synthetikstoffen, in knallig-bunten Farben die Berge hinauf kraxelten, zuvor trugen sie farblose, feuchtigkeitsabsorbierenden Schichten von Baumwolle, Wolle und Daunen.

Das ultra-scharfe Logo, welches ihr immer gut sichtbar tragen solltet, damit auch erkannt wird, welche Marke ihr tragt, stellt die Silhouette des Fitz Roy – einem Berg, welcher in den argentinisch-chilenischen Anden gelegen ist – dar.

Man darf davon ausgehen, dass der Übertrend Normcore uns noch ein paar Saisons begleiten wird. Daher wäre ein Fleece Pullover von Patagonia sicherlich nicht die schlechteste Investition.

 

INSTAGRAM

929172_626835330748609_1736656409_n

What down!

#palladium #rafsimons #adidas #dieselprefall #dieselpeople #bauhaus

VIDEO

 

Heute: BOHÈME KIDS PARTY in Hamburg

Liebe Hamburgerinnen, liebe Hamburger, liebe Tagträumer und Nacktschläfer, liebe Eisprinzessinnen, liebe Sylvie van der Vaart, liebe Gentrifizierer und Punks, liebe Aufschneider, liebe Supermodels, liebe Bohèmiens, liebe Hippies und liebe Angeber – liebe Tänzer, 

am Donnerstag, 1. November, möchten wir unsere schönsten, lockersten und vor allem abgewichstesten Freunde (und Freunde von Freunden) zu unserer piekfeinen Abendgesellschaft einladen, der BOHÈME KIDS soirée.

Wir bitten darum, mindestens fantastisch auszusehen und wie wild auf dem blitzblank gewichsten Tanzboden rumzufuchteln.

Damit ihr euch mit eurem schicken schwarzen Mini-Kleidchen und den 29.000,- Euro-Vintage-Louboutins (Fake!) mal so richtig wie im New York der 1990er Jahre fühlen könnt, feiern wir as chic as possible – und zwar im höchst restriktiven, radikal exklusiven und allseits bekannten Mitgliederverein „Uppereast“.

Member-Karten, Clubausweise, Codewörter oder vorher abgeschickte E-Mails gelten bei uns allerdings einen Scheissdreck. Einzige Instanz, die entscheidet, ob jemand reinkommt, ist unser zahngold-behangene Tür-Olga. Und die kennt weder Freund noch Feind. Sie kennt ausschließlich guten bis mäßig-guten Stil. Und hunderte Schimpfwörter.

Achso: lasst euch bitte von niemandem einreden, dass wir eine verschissene Fashion-Party oder so machen. Das ist offensichtlich erstunken und erlogen. Wir können ja nichts dafür, dass ihr euch immer so aufdonnert und alle bei irgendwelchen mehr oder minder dubiosen Modelagenturen arbeitet, unter Vertrag seid oder eins von beiden zumindest in euren perversen, kleinen, feuchten, kruden Träumen wollt. Pfui!

Dennoch (jawohl!) lassen wir es uns nicht nehmen zu erwähnen, dass diese BOHÈME KIDS Party die offizielle After Show-Sause eines höchst geheimen, mit der gesamten Hamburger Modeszene besetzten DANDY DIARY-Glücksspiel-Abends sein wird. Komisch aussehende Gäste mit lackierten Fingernägeln und schrägsten Kostümierungen sollten euch also bitte nicht weiter irritieren. Das ist nunmal deren Job.

So, keinen Bock mehr. Schluss mit dem Geplapper. Hier die Key Facts:

- Einlass: 23 Uhr

- Open Bar von 23 – 0 Uhr (d.h. wir verschenken eine Stunde lang Long-Drinks und Schnäpse bis wir pleite oder unsere Getränke leer sind)

- Dresscode: New York in den 1990er Jahren (die Damen wie Manhattan, die Herren eher wie Harlem oder so)

- Die Damen dürfen bei uns generell alles. Immer und überall. Die Männer dürfen dabei helfen.

- Jiggah! Yeah!

- ☮ -

BOHÈME KIDS PARTY
DONNERSTAG, 01.11.2012, 23 UHR // Eintritt: 09 Euro
SIMON-VON-UTRECHT-STR. 31, HAMBURG
OPEN BAR: 23.00-0.00 UHR
MUSIK: Oliver Tabillion (Berlin), Zoo#Clique (Hamburg)