Vorbericht: GQ über #dandydiaryspace

Morgen geht es los: #dandydiarypace. Wir schon total aufgeregt! 5 Tage Dandy Diary Events nacheinander. Das gab es noch nie. Weltpremiere sozusagen.

Die ‘Gents’ von der GQ waren so nett und haben schon mal vorab einen Bericht verfasst:

Wir wissen nicht, was uns erwartet, und das ist gut so. Wenn die Männer von Dandy Diary eine Party geben, eine Aktion  planen oder ein Video drehen, dann wird es erfrischend subversiv. Und eins kann die bierernste Modebranche brauchen: Jungs, die es mal krachen lassen. Aber hinter den Namen David Kurt Karl Roth und Carl Jakob Haupt steckt mehr, als ihr Auftreten vermuten lässt. Die Beiden sind inzwischen echte Institutionen weit über die Berliner Grenzen hinaus. Unter dem Hashtag#dandydiaryspace versammeln sie diese Woche offline und online interessante Persönlichkeiten in Berlin. Das Ganze ist als Forum für Kunst, Mode und Musik gedacht. GQ Redakteur David Baum wird im Rahmen der Veranstaltung einen Gesprächsrunde leiten, mit prominenten Gästen wie DJ Hell oder Herr-von-Eden-Gründer Bent Angelo Jensen. Die Aktionswoche startet mit einer Fotoausstellung am Montag und endet am Freitag klassischerweise mit einer Party – der Name verpflichtet. Alle Events sind nur mit Einladung zu besuchen – wer keine Karte hat, kann es live auf YouTube und Dandydiary.de verfolgen.

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram