Gosha Rubchinskiy: Der Anfang vom Ende?

Gosha Rubchinskiy: Der Anfang vom Ende?

Gosha Rubchinskiy hat gestern seine mit Spannung erwartete Sommerkollektion für das kommende Jahr im Rahmen der Pitti Uomo in einer Industriebrache außerhalb von Florenz gezeigt.

Zu sehen bekam das erlesene Publikum keine großen Überraschungen: Seinem sportlich-punkigen Stil ist der Russe treu geblieben, die Models waren wie gewohnt jung, ihre Haare kurz rasiert.

Neben der eigentlichen Kollektion, zu der weit geschnittene Vereinigungen von Jogging- und Bundfaltenhosen und diverse überbemessene Oberteile gehören, gab es gleich mehrere Zusammenarbeiten mit Sportartikelherstellern zu sehen, deren Produkte man sich – wenn überhaupt – während seiner Jugend widerwillig in seiner Funktion als schlechter Amateur-Fußballer überstreifte: Rubchinskiy hat sich diese Saison mit Kappa und Fila zusammengetan. Im Ansatz bergen die zwei Marken großes Potenzial, die Kooperationen sehen sich aber leider mehr als ähnlich. Das wird nicht nur uns, sondern wohl auch den Marketing-Managern der beiden Marken missfallen.

Dazu kommt, dass für die Zusammenarbeiten kein Designwunder vollbracht wurde: Großflächige Logos wurden lieblos auf ansonsten langweiligen Hoodies und Tank-Tops platziert. Das wirkt, verglichen mit der genialen Wahl der Location (Rubchinskiy entschied sich für das Industriegelände, obwohl ihm im Stadtzentrum etliche historische Gebäude angeboten wurden) dann doch sehr lieblos und profitorientiert.

Es stellt sich natürlich jetzt die Frage, ob diese Show der Anfang vom Ende ist. Der Anfang vom Ende des Soviet-Hypes und des Labels selbst. Vielleicht auch von den 90ern und der Skateboarding-Kultur als Inspirationsquelle. All das scheint abgedroschen und oft gesehen.

So pauschal lässt sich die Frage aber natürlich nicht beantworten: Das Casting der Models, die Wahl der Location und das Arrangement der Show sind ganz groß und genau so, wie es im Jahr 2016 sein sollte: Demokratisch, jung und modernen Technologien gegenüber aufgeschlossen.

Es bleibt also abzuwarten, wie es weitergeht. Doch zunächst zeigt Raf Simons heute Abend seine neue Kollektion. Das wird mindestens genauso spannend.

Category: Fashion Shows

Tags: Gosha Rubchinskiy, pitti uomo

Von: David Jenal

Instagram