arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Gerücht: BRIGITTE bald wieder mit Models

Wir haben schon immer gewusst, dass die Initiative “Ohne Models” großer Käse ist. Aber unsere Lieblingskolleginnen von der BRIGITTE wollten ja nicht auf uns hören – und gefielen sich in der Rolle der modernen Vorreiter. 

Doch jetzt scheinen ebendiese Vorreiter wieder gesenkten Hauptes zurückzutraben. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtete heute: “Schäfer (neuer BRIGITTE-Chef, Anm. Dandy Diary) soll, so ist zu hören, die einst mit so viel Wumms eingeführte Marke “Ohne Models” in Frage stellen. Er soll die Aktion überdenken wollen – es sei nicht ausgeschlossen, dass bald wieder Models im Heft gezeigt werden.”

Die SZ schreibt, dass das, “wenn es so käme, ein ziemliches Ding” sei. Das finden wir allerdings auch. Das wäre ein dickes Ding, ein ganz dickes!

Es wäre der Sieg der Ästhetik über die zeitgeistige Anbiederung.

Der neue BRIGITTE-Chef folgt mit seiner Ankündigung unserem Vorbild (Na klar! Wem auch sonst?), denn wir haben schon vor Monaten beschlossen und bekanntgegeben, dass wir nicht länger mit Alten und Übergewichtigen, sondern ausschließlich mit absoluten Topmodels zusammenarbeiten.

Wir hoffen, dass sich unser gutes Vorbild weiter verbreiten wird. Die BRIGITTE sollte nur der Anfang sein. Lang lebe die Size Zero!

NEWS

TRENDS

LOOKS

INSTAGRAM

10632535_738823896183386_1994257541_n

Dandy Diary mobile office touched down in

#hamburg

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO