arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Gerücht: BRIGITTE bald wieder mit Models

Wir haben schon immer gewusst, dass die Initiative “Ohne Models” großer Käse ist. Aber unsere Lieblingskolleginnen von der BRIGITTE wollten ja nicht auf uns hören – und gefielen sich in der Rolle der modernen Vorreiter. 

Doch jetzt scheinen ebendiese Vorreiter wieder gesenkten Hauptes zurückzutraben. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtete heute: “Schäfer (neuer BRIGITTE-Chef, Anm. Dandy Diary) soll, so ist zu hören, die einst mit so viel Wumms eingeführte Marke “Ohne Models” in Frage stellen. Er soll die Aktion überdenken wollen – es sei nicht ausgeschlossen, dass bald wieder Models im Heft gezeigt werden.”

Die SZ schreibt, dass das, “wenn es so käme, ein ziemliches Ding” sei. Das finden wir allerdings auch. Das wäre ein dickes Ding, ein ganz dickes!

Es wäre der Sieg der Ästhetik über die zeitgeistige Anbiederung.

Der neue BRIGITTE-Chef folgt mit seiner Ankündigung unserem Vorbild (Na klar! Wem auch sonst?), denn wir haben schon vor Monaten beschlossen und bekanntgegeben, dass wir nicht länger mit Alten und Übergewichtigen, sondern ausschließlich mit absoluten Topmodels zusammenarbeiten.

Wir hoffen, dass sich unser gutes Vorbild weiter verbreiten wird. Die BRIGITTE sollte nur der Anfang sein. Lang lebe die Size Zero!

SPECIAL

LOOKBOOKS

NEWS

 

Geiles Angeberfilmchen: CARTIER “Shape Your Time”

Der französische Schmuckhersteller CARTIER, den ihr sicherlich alle vom “Trinity”-Ring eurer Mutter her kennt, hat mal wieder einen ziemlichen Angeberfilm rausgehauen. Nachdem wir vor zwei Jahren ja schon angemessen erschlagen wurden, vom Hollywood-mäßigen Werbefilm “L’Odyssée de Cartier”, folgt nun der zweite monumentale Powerslasher, der selbst die Harry Potter-Filme wie eine deutsche Vorabendserie aussehen lässt: “Shape Your Time”.

Während es bei ersterem Film (der bei YouToube schon über 17 Millionen mal angeschaut wurde) vor allem um Damenschmuck, einen Panther, Königshäuser und Indien, Russland und den Orient ging, dreht sich diesmal alles um die Uhren der Maison. Zum Beispiel um diese relativ scharfe hier, die “Calibre de Cartier”, die wir natürlich ganz gern an unseren ausgemergelten Veganer-Handgelenkchen zerren lassen würden.

Da bald Weihnachten ist, schreiben wir das hiermit (ja, ihr habt richtig gelesen, liebe “Trinity”-Mütter) mal auf unseren kollektiven Wunschzettel. Bis es aber soweit ist, das wir uns diesen fetten Gelenkschmeichler an unsere dürren Ärmchen schnüren können, vertreiben wir uns die Zeit mit dem Glotzen von “Shape Your Time”. Solltet ihr auch tun. Ihr habt ja bestimmt eh nichts besseres zu tun. Außerdem hat der 90-sekündige CARTIER-Film sicher mehr gekostet, als eine 90-minütige Matze-Schweighöfer-Komödie. Und allein diese geile Angeberei rechtfertigt eine gewisse Wertschätzung.

Wir shapen jetzt mal unsere Time, ihr Panther!

Von: Jakob

 

TRENDS

LOOKS

FASHION SHOWS

INSTAGRAM

924451_521842377959363_1567277849_n

Were huge fans of the Toilet Paper Magazine! Read our homage to Maurizio Cattelan on DANDY DIARY!

#039

VIDEO