G-SESSIONS Finale in Berlin

Gestern war es dann soweit: das G-SESSIONS Finale.

Das Berliner Kraftwerk wurde in ein Disneyland für G-SHOCK Fans umgebaut: begehrenswerte Uhren in gläsernen Kästen, gigantische “G-Skulpturen”, Hip Hop Beats, Free Drinks.

Kikuo Ibe – der G-SHOCK Erfinder höchstpersönlich – kürte den Gewinner der G-SESSIONS. Europaweit wurde abgestimmt, schlussendlich gewann ein Entwurf (im obigen Bild) von Nikita Vilkin Yarutskiy aus St. Petersburg, Russland. Der Gewinner gehört zu den einem der bekanntesten Actionsport-Fotografen Russlands.

“Mir war es wichtig, in meinem Entwurf meine Einflüsse durch die Skateboardwelt einfließen zu lassen, besonders die Überwindung der eigenen Angst ist für mich ein zentraler Aspekt.”, so der Gewinner über seine Inspirationsquelle.

Später – nach der Bekanntgabe des Gewinners – wurde zu den Beats von GENETIKK, DJ STYLEWARZ und DJESKEI83 der Kopf gewippt und hier und da mal die Arme in die Luft gerissen, dazu fette Spliffs geraucht, alles in allem: Entertainment pur!

Mehr Informationen zum G-SESSIONS Kreativ-Wettbewerb mit allen Designs findet ihr hier.

Category: News

Tags: G-Sessions, G-Shock, Kikuo Ibe, Nikita Vilkin Yarutskiy

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram