arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Fotos: DANDY DIARY – Copenhagen Fashion Week Party

So langsam sind die Kopfschmerzen weg und die Erinnerung setzt wieder ein – zumindest bruchstückhaft. An alles können und wollen wir uns aber ohnehin nicht erinnern. Denn am vergangenen Freitag haben wir nicht nur erstmals eine Party im Ausland, genauer: auf der Kopenhagener Fashion Week in Dänemark, veranstaltet, sondern auch unser Debüt als DJs gegeben.

Ohne die Hilfe von unserem DANDY DIARY-Übersetzer und Superdiskjock Tobi wäre das krachend gescheitert, so war es aber mindestens halbwegs annehmbar und die durchweg blonden Partygäste haben massivst ausgelassen getanzt, gejohlt und sich gegenseitig angefasst. Manch einer berichtete gar von einem irren Breakdance-Battle.

Gemeinsam mit unseren Freunden Emanuele und Fiona, die die Party mit uns im schmierigen Nachtclub “Simons” veranstaltet haben, hatten wir eine wilde, wilde Nacht. Höhepunkt war sicherlich, als wir “My Girl” in brutalst möglicher Lautstärke aus den Boxen gejagt haben – und mindestens drei Leute (Tobi, David und ich) lauthals mitgegröhlt haben.

Sowas hat Kopenhagen, das können wir ganz sicher und ohne falsche Bescheidenheit felsenfest behaupten, sicherlich noch nie gesehen. Nie, nie, nie.

Wir kündigen hiermit höchst feierlich an: das machen wir bald wieder! Denn das war rattenscharf und oberafftentittengeil! Copenhagen (nun ja) rocks!

Fotos: Emanuele D’Angelo // www.livincool.com

LOOKS

LOOKBOOKS

NEWS

SPECIAL

TRENDS

 

No-Go: Coat Slinging!

Vor ein paar Jahren begannen Streetstyle-Koryphäen damit ihre Jacken, Jacketts oder Mäntel lässig über den Schultern zu tragen, statt die Arme durch die Ärmel zu stecken. Im Fachterminus nannte man das dann “Coat Slinging”.

Kürzlich hat die BUNTE (!) über den Styling-Trend geschrieben. “Coat Slinging” ist somit also offiziell ein “No-Go”. Also: liebe Freunde des guten Geschmacks, bitte steckt eure Arme fortan wieder in die Ärmel.

Denn ein Ärmel ohne Arm, dass ist wie Justin O’Shea ohne Veronika, wie Cara Delevigne ohne Augenbrauen: irgendwie unvollständig.

2008 hat Scott Schuman (aka: The Sartorialist) den ersten Fall von “Coat Slinging” aufgedeckt und auf seinem Blog veröffentlicht, daraufhin brach eine Epidemie aus, von der sich die Modewochen bis heute nicht erholt haben.

Doch jetzt ist mal wieder gut: bitte zieht eure Jacketts wieder anständig an! Andernfalls wirkt ihr wie ein schwuler Modejournalist aus dem Jahr 2010 (der heute auch wieder seine Arme durch die Ärmel steckt).

INSTAGRAM

10843758_1584039655160079_140494486_n

Dandy Diary mobile office touched down in Austria

VIDEO

FASHION SHOWS