Dandy Diary http://dandydiary.de Men´s Fashion Blog Wed, 27 Aug 2014 16:04:39 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.8 Berghain-Türsteher Sven Marquardt bringt eine T-Shirt-Kollektion mit HUGO BOSS raus http://dandydiary.de/berghain-tuersteher-sven-marquardt-bringt-eine-t-shirt-kollektion-mit-hugo-boss-raus/ http://dandydiary.de/berghain-tuersteher-sven-marquardt-bringt-eine-t-shirt-kollektion-mit-hugo-boss-raus/#comments Wed, 27 Aug 2014 13:21:54 +0000 http://dandydiary.de/?p=40345 Sven Marquardt, Berghain-Ikone, Fotograf und zumindest der Legende nach aus der Hölle stammende Halbbruder Karl Lagerfelds, hat in diesem Jahr ganz besonders viel zu tun: zum zehnjährigen Jubiläum des Techno-Clubs muss der Türsteher ganz besonders viele Feier-Atzen abweisen, im August kam seine Biografie “Die Nacht ist Leben” raus und jetzt hat Marquardt auch noch eine T-Shirt-Kollektion mit HUGO BOSS auf den Markt gebracht.

Zum Preis von 79,95 Euro kann man sich eins der logischerweise schwarzen T-Shirts mit Foto-Prints des Fotografen Marquardt kaufen (hier zum Beispiel).

Ob man damit nun unbedingt schneller ins Berghain kommt oder vielleicht gerade wegen krassen Einschleimens extra lange warten muss, wissen wir nicht – wollen es aber auch besser nicht ausprobieren. Auch aus ästhetischen Gründen.

]]>
http://dandydiary.de/berghain-tuersteher-sven-marquardt-bringt-eine-t-shirt-kollektion-mit-hugo-boss-raus/feed/ 0
Fußballer im Priester-Look: Yohji Yamamoto designt Trikot für Real Madrid http://dandydiary.de/fussballer-im-priester-look-yohji-yamamoto-designt-trikot-fuer-real-madrid/ http://dandydiary.de/fussballer-im-priester-look-yohji-yamamoto-designt-trikot-fuer-real-madrid/#comments Wed, 27 Aug 2014 12:05:00 +0000 http://dandydiary.de/?p=40333 Der von uns höchst verehrte japanische Designer Yohji Yamamoto hat ein exklusives Trikot für die Fußball-Mannschaft von Real Madrid entworfen. Deren Ausstatter ist natürlich ADIDAS, die wiederum mit Yohji zusammen die Linie Y-3 produzieren. Das ist also alles eine Gang, eine Crew, eine Posse.

Wie man es von Opa Yohji erwarten konnte, sind die Trikots und Hosen zu einem Großteil in schwarz gehalten, ausgenommen die drei Streifen, die Yohji auch bei Y-3 sehr gern und gekonnt einsetzt, sowie Sponsoren- und Vereinslogos. In das tiefe schwarz ist ein etwas weniger tiefschwarzes asiatisches Zwitterwesen zwischen Vogel und Drache gedruckt, was auf die Heldenhaftigkeit heutiger Sportler hinweisen soll. Nun gut.

Ein weiteres auffälliges, deutlich interessanteres Merkmal ist der kleine weiße Stehkragen, der mit zwei Knöpfen geschlossen werden kann und uns in seinem krassen Kontrast an einen Priesterkragen denken lässt – was natürlich ein irrer Kniff ist: die Männer der Physis im Look eines Mannes der Metaphysik auftreten zu lassen. Das ist so irre konzeptionell, das wir hier ganz aus dem Pfarrhäuschen sind.

Weltweit gibt es von dem Package nur 1.400 Exemplare. Ein Trikot kostet etwa 250,- Euro. Wir finden: Für ein limitiertes Yamamoto-Teil ist das gar nicht mal so viel.

]]>
http://dandydiary.de/fussballer-im-priester-look-yohji-yamamoto-designt-trikot-fuer-real-madrid/feed/ 0
Craig Green SS 2015 http://dandydiary.de/craig-green-ss-2015/ http://dandydiary.de/craig-green-ss-2015/#comments Tue, 26 Aug 2014 07:17:46 +0000 http://dandydiary.de/?p=40252 http://dandydiary.de/craig-green-ss-2015/feed/ 0 Wie Instagram die Modewelt revolutioniert! http://dandydiary.de/instagram-revolutioniert-die-modewelt/ http://dandydiary.de/instagram-revolutioniert-die-modewelt/#comments Mon, 25 Aug 2014 10:14:44 +0000 http://dandydiary.de/?p=40210 Wenn man sich fragt, wie zukünftig Mode präsentiert wird, dann hängt dies vor allem von den Medien ab, über die sie verbreitet wird.

Bei den AW 2014 Schauen war bereits auffällig, dass immer mehr Designer ihre Models zum Ende der Show für ein paar Minuten vor dem Publikum stehen lassen. So konnten die Besucher der Shows problemlos noch einen (scharfen) I-Phone-Shot für Instagram machen. Hier zeigt sich der Einfluss der Foto-Sharing-App Instagram auf das Geschehen des Catwalks.

Doch der Einfluss von Instagram auf die Mode beginnt nicht erst beim Abspann des ‘Finale Walks’, sondern fängt schon beim Casting, denn immer mehr Models werden über die Socials gesucht.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Model Scouts sich in Supermärkten, Kaufhäusern, Flaniermeilen und Discos auf der Suche nach “New Faces” begaben. Auf den Socials können Model Scouts viel schneller ein größeres Gebiete abdecken. Die Chance ein Model zu finden, welches den Ansprüchen des Marktes gerecht wird, ist deutlich größer.

Smart wird es, wenn Modemarken, das Casting selbst zum Social-Media Spektakel werden lassen. So geschehen bei MARC JACOBs AW 2014 Kampagne. Über den Hashtag #castmemarc konnten ‘normale Menschen’ Selfies von sich auf Instagram posten, in der Hoffnung das ‘neue Gesicht’ der Marc Jacobs Kampagne zu werden.

Über 70.000 Menschen haben bei der Competition teilgenommen. Ein Casting, das MJ und seinem Team nicht nur freshe Gesichter, sondern  vor allem Presse und einen Social-Media-Hype beschert hat.

Auch ASOS, Brandy Melville und Lauren Punter casteten bereits über die Socials. Selbst Karl Lagerfeld macht das Casting zu einem öffentlichen, PR-wirksamen Ereignis. Monsieur Karl sucht aktuell auf Twitter und Instagram unter dem Hashtag #walkwithkarl nach dem nächsten Topmodel.

Die Ansprache von potenziellen Models auf den Socials, so verriet Aly Ely, Modelscout von Woman Direct, dem Online-Magazine Daily Beast, läuft ähnlich ab, wie auf der Straße: ”Ich frage sie erst, ob sie schon bei einer Agentur unter Vertrag stehen. Wenn dies nicht der Fall ist, sie interessiert sind, dann sende ich ihnen meine E-Mail von meiner Arbeit, um alles offiziell zu machen.”

Doch das Casting auf Instagram bringt nicht nur Vorteile mit sich. Denn die immer besser werdenden Instagram Filter erschweren die Arbeit von den Scouts. Das tatsächliche Potenzial eines Boys oder Girls wird oftmals erst erkannt, wenn nach E-Mail Kontakt #nofilter Fotos geschickt werden.

Das Potenzial vom Casting auf den Socials haben unlängst nicht nur Model Scouts für sich entdeckt, sondern auch Cyber-Voyeuristen,die über falsche Accounts auf Twitter, Instagram und Facebook von Model-Agenturen (so geschehen: Next Models Management Agency) an Bilder von (halb)nackten Wannabe Models zu gelangen.

]]>
http://dandydiary.de/instagram-revolutioniert-die-modewelt/feed/ 0
Back from the 90s: éS Footwear “Accel” – der ultimative Skate-Schuh http://dandydiary.de/back-from-the-90s-es-footwear-accel-der-ultimative-skate-schuh/ http://dandydiary.de/back-from-the-90s-es-footwear-accel-der-ultimative-skate-schuh/#comments Mon, 25 Aug 2014 08:30:47 +0000 http://dandydiary.de/?p=40199 So Freunde, jetzt vergesst mal für einen Moment eure neuesten Flyknits, Stan Smith-Re-Editions oder Red Octobers, denn das hier, das ist der wahre Shit:

Die legendäre Skate-Schuh-Marke éS Footwear hat das noch legendärere Modell Accel wieder auf den Markt gebracht.

Was sollen wir dazu noch groß sagen? Dieser Schuh ist eine verdammte Legende. Jeder auch nur halbwegs stilbewusste Teenie trug ihn ab Mitte der 1990er Jahre. Ganz besonders gern übrigens die, die nicht so richtig gut Skateboard fahren konnten (ich zum Beispiel).

ACHTUNG: Wir empfehlen, den Schuh bitte möglichst auf gar keinen Fall mit einer Skinny-Jeans oder sonstigem Kokolores zu tragen, sondern selbstverständlich mit einer ordentlichen Baggy-Pant in Größe XXL. Alles andere wäre respektlos und würde unmittelbar mit Kloppe an der nächsten Halfpipe bestraft werden.

Hier könnt ihr sehen, in welchen Stores es den Accel aktuell in den zwei klassischen Farben “all wheat” und “murdered-out black” (allein schon diese lässigen Namen!) gibt.

]]>
http://dandydiary.de/back-from-the-90s-es-footwear-accel-der-ultimative-skate-schuh/feed/ 0
Thom Browne Fall / Winter 2014 http://dandydiary.de/thom-browne-fall-winter-2014/ http://dandydiary.de/thom-browne-fall-winter-2014/#comments Mon, 25 Aug 2014 07:46:18 +0000 http://dandydiary.de/?p=40168 http://dandydiary.de/thom-browne-fall-winter-2014/feed/ 0 PUMA by MIHARAYASUHIRO MY-57: Ein Huf für Reinhold Messner http://dandydiary.de/puma-by-miharayasuhiro-my-57-ein-huf-fuer-reinhold-messner/ http://dandydiary.de/puma-by-miharayasuhiro-my-57-ein-huf-fuer-reinhold-messner/#comments Sat, 23 Aug 2014 10:25:53 +0000 http://dandydiary.de/?p=40152 Dass man an der Ferse friert kommt zwar eher seltener vor, meist sind es ja doch die Zehen, die einem zuerst abfrieren (Reinhold Messner kann ein Lied davon singen), aber für den unwahrscheinlichen Fall des Fersenfrierens ist dann jetzt eben auch gesorgt:

PUMA hat mit dem MIHARAYASUHIRO MY-57 nämlich einen ziemlich verrückten Fersenfell-Turnschuh rausgehauen.

Ob das jetzt unbedingt praktisch ist oder gar schön, bezweifeln wir hier im Dandy-Office stark, aber besonders ist es allemal. Und damit schonmal mehr wert, als die hundertste Version eines Air Force 1 oder Stan Smith oder wie sie eben sonst so heißen, diese immergleichen Langweiler-Schuhe.

Also: schnallt euch diese Dinger an die Hufe und ab geht’s.

]]>
http://dandydiary.de/puma-by-miharayasuhiro-my-57-ein-huf-fuer-reinhold-messner/feed/ 0
Keine Eier in der Hose: BREAD & BUTTER bleibt jetzt doch in Berlin http://dandydiary.de/keine-eier-in-der-hose-bread-butter-bleibt-jetzt-doch-in-berlin/ http://dandydiary.de/keine-eier-in-der-hose-bread-butter-bleibt-jetzt-doch-in-berlin/#comments Sat, 23 Aug 2014 08:34:25 +0000 http://dandydiary.de/?p=40146 Karl-Heinz Müller, Chef der Modemesse BREAD & BUTTER, ist so entscheidungsfreudig, wie ein sechsjähriges Kind in der Eisdiele.

Nachdem er noch vor einigen Wochen angekündigt hatte, mit seiner Messe mal wieder von Berlin nach Barcelona zu ziehen und das sogar Bürgermeister Wowereit dermaßen verärgert hatte, dass dieser nichtmal zur Eröffnung der Messe hier in Berlin ging, heißt es jetzt wieder: alles bleibt wie es ist.

Gegenüber dem Magazin “Sportswear International” sagte Müller jetzt nämlich überraschend:

„Verschiedene Diskussion mit den Entscheidern der Industrie haben uns klar gemacht, dass die Leute eher bei dem gegenwärtigen Format bleiben wollen. Die meisten Aussteller haben natürlich den gesunden und sicheren deutschen Markt im Fokus. Deshalb folgen wir dem Ruf der Industrie und bleiben auf unserem vertrauten Terrain auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof. Die Bread & Butter wird gleichzeitig mit den anderen Berliner Messeveranstaltungen vom 19. bis 21. Januar 2015 stattfinden.”

Kalle Müller offenbart sich damit als Wendehals und beweist leider, dass er doch nicht annähernd so dicke Eier hat, wie man immer dachte – und wir es uns hier bei Dandy Diary irgendwie auch gewünscht hätten. Immerhin mangelt es in der Modebranche genau daran: an mächtigen Eiern. Das macht die Branche oftmals so fad.

Im Vorfeld dieser Entscheidung hatte es bereits Gerüchte gegeben, dass zum Beispiel große Brands wie LEVI’S, die traditionell immer auf der Bread & Butter ausgestellt hatten, nun zu einer der anderen Berliner Messen wechseln würden. Der Gesichtsverlust für Müller war abzusehen.

Dass er sich jetzt als Marionette seiner Aussteller präsentiert, macht die Sache aber auch nicht besser.

Die ewige Frage “Quo Vadis, Eiermann Müller?” ist damit jedenfalls vorerst beantwortet: nirgendwohin. Er bleibt in Berlin.

P.S.: Auf der Bread & Butter-Homepage findet sich noch der total tolle Ankündigungsfilm für die Messe in Barcelona. Der macht jetzt natürlich umso mehr Spaß anzuschauen. Das Motto “Always the Sun” kann Müller sich für Berlin im Januar dann aber wohl klemmen.

]]>
http://dandydiary.de/keine-eier-in-der-hose-bread-butter-bleibt-jetzt-doch-in-berlin/feed/ 0
Dandy of the Week: Mike the Ruler http://dandydiary.de/dandy-of-the-week-mike-the-ruler/ http://dandydiary.de/dandy-of-the-week-mike-the-ruler/#comments Wed, 20 Aug 2014 13:51:19 +0000 http://dandydiary.de/?p=40115 “Mike the Ruler” ist der Lord of Tumblr, King of Instagram und, ab heute, für diese Woche, auch “Dandy of the Week”. Er ist der jüngste Mann (vielleicht eher das erste Kind), dem wir hier diese Ehrerbietung erweisen.

Vor gut einem Jahr begann der Ruhm von “Mike the Ruler”. Das 14-jährige Upper-East-Kid hing auf Events von VFiles und auf Raves des A$AP Mob ab, zeigte sich auf Instagram im Rick Owens Total-Look.

Der Instagram Hype um “Mike the Ruler” begann. In einem Interview, welches VFiles mit ihm führte, ließ Mike sein in seinem Alter nicht unbedingt übliches beeindruckendes Modewissen aufblitzen. Er fachsimpelte über eine Rick Owens Fashion Show aus dem Jahr 2007 (!) und erzählte, dass er gerade einen Schulaufsatz über das Thema “Helmut Lang vs. Calvin Klein” geschrieben hätte.

Zu seinen Lieblingsmarken zählen neben Rick Owens die New Yorker Streetwear Avantgarde – #BEENTRILL, HBA, TELFAR und Eckhaus Latta, eine Marke, deren Mode der junge Experte als “konzeptuell” beschreibt. Das Taschengeld für all die Highfashion-Labels dürfte von seiner Mama stammen. Sie arbeitet als Anwältin.

Mike entdecke seine Liebe zur Mode 2011. Da nahm ihn sein Papa mit in die Alexander McQueen: Savage Beauty Ausstellung. So wurde aus Mike Hope, sein bürgerlicher Name, der Fashion Lover  ”Mike the Ruler”.

Wenn Mike auf Events geht, dann immer mit einem zweiten Outfit im Rucksack, das er auspackt, sobald es ihm langweilig wird. Er beherrscht das Selfie-Game aus dem Effeff (Mike posiert mit dem A$AP Mob als hätte er nie etwas anderes gemacht). Und “the Ruler” weiß mit ziemlicher Sicherheit mehr über Mode als ein Großteil der deutschen Modejournalistinnen.

Fraglos: “Mike the Ruler” hat es mehr als verdient unser jüngster “Dandy of Week” zu werden!

Fotos: via www.housetribeca.com

 

]]>
http://dandydiary.de/dandy-of-the-week-mike-the-ruler/feed/ 0
C://LANA/DESKTOP/Collection http://dandydiary.de/clanadesktopcollection/ http://dandydiary.de/clanadesktopcollection/#comments Wed, 20 Aug 2014 11:45:57 +0000 http://dandydiary.de/?p=40072 Lana Dumitru, die Designerin dieser hotten Kollektion, erlangte durch ihr Facebook Dress Weltruhm. Wer ihr Facebook Kleid noch nicht kennt, bitte einmal hier entlang.

Für ihre aktuelle Kollektion  C://LANA/DESKTOP hat die gebürtige Rumänin wieder mit der Symbolik der virtuellen Welt gearbeitet. Sie hat Neopren-Sweater mit USB-Kabeln, dem Papierkorb-Symbol, welches ihr auch irgendwo auf eurem Desktop finden sollten, sowie den Symbolen für den Lautsprecher und für die Lupe, bedrucken lassen.

Über dem Papierkorb-Print thront die uns täglich begegnende Frage: Are you sure you want to permanently erase the Items in the Trash? (You can’t undo this action)? In diesem Kontext, gedruckt auf einer Pullover, getragen von einem Menschen, hat diese Frage schon fast etwas philosophisches.

Alle Kollektionen von unserem liebsten CYBERGIRL aus Transsilvanien könnt ihr euch hier ansehen.

]]>
http://dandydiary.de/clanadesktopcollection/feed/ 0