Fashion Week Opening Party: Sponsoren gesucht

Wie hoffentlich jeder Mensch auf diesem Planeten mitbekommen hat, schmeißen wir am Dienstag, 17. Januar 2012, gemeinsam mit dem allerschönsten Frauenmodeblog Les Mads eine eigene, irre wilde, irre abgefahrene Fashion Week Opening Party.

Weil so eine affengeile Party aber ziemlich kostspielig ist und wir selbst grad eher so mittelmäßig gut bei Kasse sind, suchen wir noch Sponsoren – und zwar genau fünf Stück. Wir haben uns dafür auch etwas besonderes einfallen lassen (na klar).

Wie immer gilt: First come, first serve! Wer sich schnell (also noch diese Woche) entscheidet, bekommt einen Platz auf unserer mit einer Mischung aus Jungfrauenblut, Urin und Druckerschwärze gemalten Foto-Wall. Wer zu spät zusagt, darf seinen Markennamen aber gerne mit Edding nachtragen.

Außerdem werden alle Sponsoren feierlich auf Dandy Diary begrüßt, vorgestellt und gefeatured und erhalten ein paar Gästelistenplätze, sowie die Einladung zu einer ganz besonderen, weltexklusiven Filmpremiere (dazu später mehr).

Here we go:

Sponsoring #1: Davids Rücken

Leistung: Bodypainting über Davids Rücken. Der Sponsor darf sein Markenlogo, seine Web-Adresse oder was auch immer er sonst möchte, auf Davids Rücken malen. Wir werden die gewünschten Farben besorgen und, wenn das denn gewünscht ist, die Zeichnung auftragen lassen. David wird während der gesamten Party mit freiem Oberkörper rumlaufen. Wir berufen uns damit auf die große Geschichte des Bodypainting-Sponsorings und damit natürlich auch und vor allem auf den Ex-Boxer Sven Ottke. Wer will, darf auch gerne sein eigenes Porträt aufmalen lassen – oder das seines Hundes. Der Fantasie sind nur lediglich körperliche Grenzen gesetzt.

Kosten: (auf Anfrage)

 

Sponsoring #2: Jakobs Unterhemd

Leistung: Großflächige Bodypaintings sind bei mir leider nicht mehr so ganz einfach zu machen – an den meisten Stellen wurde schon irgendwas aufgemalt. Wer mich jedoch schon mal in einem meiner dutzenden Stammnachtclubs gesehen hat, weiß, dass ich meist nicht viel mehr als ein Unterhemd trage. Diese No. 1 Trademark-Werbefläche kann ebenfalls von einem Sponsor erworben werden. Wer sein Markenlogo, einen großen Schriftzug oder auch nur eine fiese Beleidigung auf eines meiner weißen Unterhemden drucken lassen möchte, ist hier richtig. Selbstverständlich werde ich das Unterhemd die ganze Zeit auf der Party tragen – eventuell sogar noch am nächsten Tag. Je nach dem, ob und wo ich schlafe.

Kosten: 1.000,- Euro

 

Sponsoring #3: Ulfs Stimme

Leistung: Wie bei unserer allerersten Dandy Diary Party, wird auch diesmal wieder unser Freund, der Schauspielsuperstar und Kleinwuchsdarsteller Ulf dabei sein. Jeder, der auf der ersten Dandy Diary Party dabei war, wird sich an ihn erinnern: er begrüßte nicht nur jeden einzelnen Gast mit einem randvollen Glas Vodka, sondern tänzelte später noch leichtfüßig auf der Bar und flößte langbeinigen Blondinen den Schnaps von der Flasche direkt in den Hals. Das Sponsoring #3 umfasst Ulfs Stimme. Zu jeder vollen Stunde wird Ulf durch das Mikrofon unserer Disco-Soundanlage den Namen (die Marke oder Website oder wasauchimmer) des Sponsors rufen. Das dem Anfang eines Boxkampfes nicht unähnliche Spektakel wird selbstverständlich auf Video festgehalten und hinterher veröffentlicht.

Kosten: (auf Anfrage)

 

Sponsoring #4: Katjas Outfit

Leistung: Katja, unsere Mitveranstalterin und Deutschlands allerschönste LesMads-Bloggerin, wird sich komplett von einer Marke einkleiden lassen und das Outfit den ganzen Abend über tragen, sich damit filmen und fotografieren lassen. Wir haben hierbei eine Assoziation von Natalie Portman/Rodarte bei der Oscar-Verleihung im Kopf.

Kosten: (auf Anfrage)

 

Sponsoring #5: Stempel (mittlerweile vergeben)

Leistung: Der Stempel, den jeder Gast beim Einlass in den Club auf die Hand gepresst bekommt, ist mit dem Logo des Sponsors versehen. Wir schwören hiermit, dass wir extra langhaltende Farbe benutzen – und mit etwas Glück (und der richtigen Schlafposition) findet sich der Stempel mit dem Markenlogo am nächsten Tag sogar im Gesicht, auf der Brust oder im Schritt einiger Gäste wieder. Mehr Guerilla-Marketing geht ja nun wirklich nicht.

Kosten: 500,- Euro

 

So, that’s it. Wer Interesse daran hat sich zu engagieren oder eigene, neue Ideen hat, die er gern auf unserer Party umsetzen würde, meldet sich bitte flux bei uns: jakob@dandydiary.de

Bitte Telefonnummer mitschicken, wir rufen dann schnell zurück, versprochen.

 

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram