arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

Exploding Talent: Michael Kampe

Ein  Talent, das noch nicht zu einer Erwähnung auf Dandy Diary gekommen ist, ist Michael Kampe. Eine Schande, denn seine Designs sind schlicht und ergreifend großartig. Er steht im Finale des diesjährigen Hyrères Festivals. Mehr als gerechtfertigt, wie wir finden. Seine Männerkollektion, die ihn ins Finale des renommierten Festivals brachte, ist, nun ja, explosiv.

Foto: 4.bp.Blogspot.com

Inspiration fand der junge Designer in Exploded-View Zeichnungen und Plänen, die man in Ingenieursbüchern findet. Wie es dazu kommt, das sich Kampe auf explosive Männermode spezialisiert hat, erläutert er in einem Interview für die Vice: „Männermode ist voller Regeln, daher erschien mir explodierende Männermode etwas Gutes zu sein“. Für seine Diplom-Kollektion hat er Kleidungsstücke, wie Trenchcoat und Parka, genommen, sie auseinander gerissen und mit neuen Dingen wie mit digital bedruckter Baumwolle auf Schaum zusammengefügt.

Foto: Vicestyle.com

Herausgekommen ist eine Kollektion, die wir in dieser Form noch nicht gesehen haben. Vom 29. April bis 2. Mai heißt es Daumen drücken für Kampe. Denn dann wird er im Finale der 26. Ausgabe des Hyéres Festivals stehen. Doch auch wenn der Jungdesigner nicht gewinnt, ist die Chance recht groß, das ein Talent aus Deutschland gewinnt. Da auch Dinesen und Mallwitz im Finale stehen. Drei deutsche Talente, die allesamt Männermode kreieren, im Finale von Hyrères – ein verdammt gutes Zeichen.

SPECIAL

TRENDS

 

C’est cool: Kurt Cobain Shades

Spätestens seit “Montage of Heck” – die Doku über Kurt Cobain – in den Kinos läuft, ist der Nirvana Frontman wieder ein großes Thema. Auch modisch.

Erst vor ein paar Tagen setze Saint Laurent Designer Hedi Slimane seinen Models Sonnenbrillen auf die Nase, die unweigerlich an Kurts Lieblingsmodell in Cat-Eye-Form denken ließen.

JEDER braucht für den (sehr) langsam auf uns zu rollenden Sommer noch schnell ein Modell Kurt Cobain Shades.

Bei ACNE gibt es aktuell ein Modell (“Mustang”), in das ich mich unsterblich verliebt habe und in das ich wohl oder übel 250 Euro investieren muss. Es geht ja gar nicht anders.

Idealerweise trägt man zu Kurt Cobain Shades lange, blond gefärbte Haare. Im Zweifel wird die ACNE “Mustang” oder nächste Saison die Saint Brillen auch mit Halbglatze gut aussehen.

Also: go for it!

LOOKS

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11358069_874410765964318_2139924229_n

Overwhelmed by all your love and congratulations! Were so blessed with our lil family!

#039 #happyfamily