Drei-Streifen-Moral

☢️☢️

Während sich durch den Brexit zunehmend eine Kluft der Exklusion und Separation innerhalb Europas breit macht, hat sich zum Beginn der Woche immerhin Adidas UK die Rettung des Planeten zum Ziel gemacht. Die Sportartikelhersteller stellte „Infinite Play“ vor, das Adidas Kunden die Möglichkeit bietet, gebrauchte Adidas-Artikel wieder zurück ans Unternehmen zu senden.

Die Idee: Kunden können ihre bis zu 5 Jahre alten Artikel, die mindestens ein Wert von 20 Pfund haben,  gegen Geschenkkarten oder Treuepunkte eintauschen. Der Prozess dabei ist narrensicher und komfortabel eingerichtet: Ein kostenloser Versandservice holt die Ware beim Kunden ab; anschließend wird die verwertbare Kleidung repariert und wieder in den Verkauf gegeben.

Grundsätzlich natürlich eine tolle Idee – das Meer vor Adiletten schützen wollen – doch offen bleibt natürlich, wo wird Second-Hand-Ware verkauft. Wie die jüngste Vergangenheit gelehrt hat – Ostafrika verbietet Second-Hand – eine durchaus relevante Frage.

Und der Shuttle-Service für die ausgelatschten Adidas Turnschuhe, ob der mit dem Fixie-Bike unterwegs ist, das wollen wir mal bezweifeln. „Infinite Play“ kann also noch ein wenig Tuning vertragen, wobei der grundsätzliche Ansatz natürlich absolut löblich ist.

Category: News

Von: Fabian Alexander Stammen

Instagram