arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

DONATELLA & ME: Dandy Diary in Versace

Heute haben wir mal wieder eine absolute Knaller-Meldung im Gepäck: Donatella Versace – Schwester vom großen Gianni Versace, Chefdesignerin bei VERSACE, blondeste Frau Italiens, brutal sexy – hat uns als Partner für den Kick-Off ihrer neuen Digitalkampagne und ihres Online-Shops ausgewählt.

Und als wäre das nicht schon irre genug, befinden wir uns auch noch in bester Gesellschaft. Neben DANDY DIARY werden unter anderem die von uns sehr gern gelesenen Blogs AMLUL, BRYANBOY, KATE LOVES ME, MODEPILOT und STYLEBUBBLE mitmachen. Das sind die Top-Player der internationalen Modeblogs. Nun ja. Und wir.

Donatella hat, soviel können wir schon verraten, sowohl für David als auch für mich ein Outfit aus der aktuellen VERSACE-Kollektion ausgewählt. Welches Outfit das sein wird, wissen wir noch nicht und sind schon ganz gespannt, was Dona (wie wir sie nennen) sich überlegt hat. Insgeheim hoffe ich natürlich auf ein nietenbehangenes Ganzkörper-Lederoutfit für David – auf dass er niemals wieder Eintritt im Berghain zahlen möge.

Wer nicht verpassen will, wie David und ich in den bunten, überladenen, lauten und irrwitzig italienischen Outfits, die uns Donatella ausgesucht hat, aussehen, der sollte logischerweise ständig hier bei uns auf DANDY DIARY rumsurfen oder aber auf der VERSACE-Facebook-Seite schauen. Auch da wird man auf dem Laufenden gehalten. Und im Versace-Newsletter, natürlich.

Wären wir nicht die einzigen heterosexuellen Teilnehmer (männlicherseits, klar) bei dieser Aktion, würden wir zum Abschluss dieses Posts sowas schreiben wie: “Oh my gosh! It’s Donatella! This is soooo C-R-A-Z-Y !!!”

So geht das aber leider nicht, daher schließen wir diesen Post mit einem lässig baritonen: “Yo!”

SPECIAL

LOOKS

TRENDS

 

Lumbersexulität – einfach nur fette, alte Hipster!

Kommt nach Metrosexualität und Spornosexualität nun Lumbersexualität?

Medien wie The Guardian, The Daily Beast und Buzzfeed stellen “Lumbersexual” als das “Next big thing” vor. Männer mit gewaltigen Bärten und Bäuchen in Holzfällerhemden, in Workboots, mit Wollmütze auf dem Kopf und einem frisch gezapften Bier in der Hand.

Doch ist das wirklich ein neuer Trend? Männer, die Karomuster zu Karomuster kombinieren, so aussehen als hätten sie gerade im Wald ein paar Bäume gefällt. Nein, nicht wirklich. Der Look existiert seit Jahren in der Schwulenszene (Bears” oder “Cubs”).

Außerdem kennen wir die Kernelemente des Looks (Vollbart, Holfällerhemd) bereits aus der Hipsterszene. Das Bild (siehe Foto), das verwendet wurde, um die Lumbersexualität zu bebildern ist ein Foto, welches auch immer wieder zum Einsatz kam, um den Leser ein Paradebeispiel des Hipsters zu präsentieren.

Der Hipster war schon eine Gegenbewegung zum Metro. Der Mann wurde wieder zum Mann. Solarium, gezupfte Augenbrauen oder glattrasierte Brust – allesamt ein No-Go für den Hipster. “Lumbersexualität” ist somit keine neue Gegenbewegung zur Metrosexualität, wie sie in den Medien gefeiert wird, sondern schlussendlich nur eine Fortführung des Hipstertums.

Ein alt gewordener, fetter Hipster also, der den ganzen Tag Bier säuft und der nur noch für Kenner von “schwulen Bären”, unterscheiden lässt. Also: kein “Next big thing”!

LOOKBOOKS

INSTAGRAM

10817948_1495967744015602_610866968_n

Thanks to @kinderandtank for keeping us warm

VIDEO

FASHION SHOWS