DIOR goes Charity

😇💸

DIORS neue Instagram-Kampagne funktioniert ähnlich, wie das sogenannte Schneeballprinzip. Stars, Sternchen, Influencer, Schauspieler und Sänger veröffentlichten heute ein kurzes schwarz-weißes Video, in dem sie teils theatralische, teils belustigt die einfache Frage: „What would you do for love?“ beantworteten.

Twilight-Boy Robert Pattinson würde “versuchen eine bessere Person zu werden”, Publikumsliebling Jennifer Lawrence würde “so tun, als ob es gemütlich wäre in sexy Unterwäsche zu schlafen”, Chiara Ferragnis Verlobter Fedez würde “mit geschlossenen Augen küssen und offenen Augen laufen”, während Deutschlands No. 1 Influencerin Caro Daur “eine neue Sprache lernen würde, Französisch vielleicht”. Und auch Paola Marie, Beauty-YouTuberin antwortet in falschem Englisch: “I do anything for love”. Gleichzeitig stellen all diese Stars und Sternchen die Frage zurück und fordern somit die restliche Insta-World auf, sich an der Charity-Aktion zu beteiligen. Und der Schneeball gelangt ins Rollen.

Für jedes veröffentlichte Video, das unter dem Hashtag #DIORLOVECHAIN läuft, will das Luxuslabel einen Dollar für den sogenannten „guten Zweck“ spenden – in diesem Fall die WE-Charity, die mit dem gespendeten Cash der weltweiten Armut entgegenwirken möchte.

Offiziell wolle das Modehaus dieses Mal wohl keine Taschen, Mäntel oder ein neues DIOR-Parfüm promoten, sondern – ganz platt – die Nächstenliebe. Natürlich wissen wir, dass es sich dabei vor allem um eine PR-Aktion handelt, die der Marke nicht nur ein verbessertes und vor allem soziales Image verspricht, sondern gleichzeitig eben auch die Garantie für einen Haufen an Presse und somit auch einen Haufen Aufmerksamkeit verspricht.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Modehaus mithilfe von Prominenten und sogenannten Charity-Kampagnen für sich wirbt. Auch ALEXANDER WANG designte vor zwei Jahren zum 10-jährigen Bestehen seiner Brand Shirts und Hoodies. Beim Verkauf ging die Hälfte des Erlöses an die Organisation „DO SOMETHING“, die sich für mittellose Jugendliche engagiert. Gesichter der Kampagne waren unter anderem Model-Ikone Kate Moss, Kanye West als auch Daddy’s Girl Georgia May Jagger. Und sogar Billig-Kette Tally Weijl nutzt diese einfache, aber effektive PR-Strategie nach dem Prinzip: „Poste ein Selfie und spende einen Euro.“

Es ist also ganz einfach: Soziales Engagement nach außen kehren, in den Hashtag den Namen der Brand einbinden und schon tut man was gutes und alle reden drüber.

Category: News

Von: Angelika Watta

Instagram