„Die Tinte ist trocken.“ – Riccardo Tisci hat bei VERSACE unterschrieben (sagt die Bibel)

Modeschöpferin Donatella Versace und Riccardo Tisci, bis zuletzt als Creative Director bei Givenchy bekannt, verbindet eine langjährige Freundschaft, deren Höhepunkt sich in der Kampagne von Givenchy zeigte, deren fertiges Gesicht niemand minderes als Donatella Versace persönlich war.

Da es nicht gerade üblich ist, dass Designer die Kampagne eines konkurrierenden Modehauses zieren, wurde die Veröffentlichung eines schwarz weißen Porträtfotos, das Donatella und Tisci im Profil zeigte, im Rahmen der AW15 Kampagne von Givenchy, heiß diskutiert. Tisci, damals noch bei Givenchy tätig, postete das Bild auf Instagram mit folgenden Worten:

“So proud and honored to introduce my new ultimate icon : Donatella Versace….FW 15 Givenchy Family Campaign MORE TO COME SOON“

Donatella ihrerseits antwortete darauf einige Tage später mit einem weiteren Bild der Kampagne, das sie auf dem offiziellen Instagram Account von Versace veröffentlichte:

“I believe in breaking rules, Riccardo Tisci is extremely talented and above all, my dear friend. We are family. I want to get rid of the old system, work together, support each other and make fashion a true global community.”

Nachdem Tisci letzte Woche verkündete, das Modehaus Givenchy mit Sitz in Paris nach zwölf Jahren als Creative Director zu verlassen, tauchten bereits mehrere Gerüchte in den sozialen Medien auf, Tisci solle einen Vertrag bei Versace unterschrieben haben. Das, was als Gerücht anfing, schien sich vor allem in den letzten Tagen zu einer handfesten Vermutung zu entwickeln. Die letzte Nachricht in diese Richtung ging von dem New Yorker Magazin „Women’s Wear Daily“ (WWD) aus, der so genannten „Bible of Fashion“. In ebendieser Bibel stand „the ink is dry“. Und die Bibel lügt bekanntlich nie.

Offiziell werde die Personalie allerdings erst nach der Versace-Modenschau am 24. Februar in Mailand verkündet. 

Text: Angelika Watta

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram