Die neue Accessoire-Kollektion von Louis Vuitton ist furchtbar hässlich

Auf der neu gestalteten Homepage des Männermagazins GQ bin ich jüngst über die neue Accessoire-Kollektion von Louis Vuitton gestolpert. Im ersten Augenblick fand ich sie ziemlich hässlich. Jetzt, nach mehreren Tagen des eher hintergründigen Nachdenkens darüber, finde ich sie immer noch hässlich. Hässlich wie Sau, sozusagen.

Ich frage mich nämlich allen Ernstes, wie ein Mann noch mit einem letzten Hauch Selbstwertgefühl, Anstand und Ehre in den Spiegel schauen kann, wenn er an seinem Schlüsselbund einen Minikompass von Louis Vuitton hängen hat. Das geht doch nicht, ist unmöglich. Was will er damit? Ärger riskieren?

Außerdem stelle ich mir die unfassbar peinliche Situation vor, wenn man in der holzgetäfelten Spitzenbar einer Weltmetropole sitzt und der Gentleman neben einem zum Bezahlen seines Vodka-Soda ein Louis Vuitton Portemonnaie rausholt. Was soll man da tun? Es bleibt einem wohl nichts weiter übrig, als mit geballter Faust seine Nase zu brechen – auf der im schlimmsten aller Fälle auch noch eine Louis Vuitton-Sonnenbrille aus derselben Accesoire-Kollektion thront. Furchtbar.

Da aber schließlich bald Weihnachten ist, und es immer auch Menschen gibt, denen man zwar etwas schenken, ihnen aber doch eher einen Schlag auf die Nase geben möchte, zeigen wir hier die Louis Vuitton Accessoires – sozusagen als Anregung für ein hasserfülltes Weihnachtsfest im Schoße der Familie.

Alle Bilder: gq.de

Category: News

Tags: accessoire, Louis Vuitton

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram