Die James Bond-Uhr: Omega Seamaster Planet Ocean 600M “Skyfall”

James Bond wird im November mal wieder seine (zumindest seit Daniel Craig ihn spielt) fetten Muckis zeigen und im besten Fall nebenher die Welt retten. Das finden wir super. Irgendwer muss das schließlich tun.

Wie schon seit Jahrzehnten wird James dabei, wenn er die Uhrzeit wissen möchte, nicht auf ein Smartphone schauen – sondern auf sein Handgelenk. Irgendwie muss der Film ja finanziert werden.

Wenn James dann auf sein pulsierendes, breites Handgelenk schaut, wird er eine “Seamaster” von Omega sehen. Wir Kinobesucher übrigens auch.

Und weil Omega schließlich das für dieses Product Placement ausgegebene Geld zurückhaben möchte, bringt der schweizer Uhrenfabrikat logischerweise eine sehr, sehr ähnliche Uhr in den Handel, die Omega Seamaster Planet Ocean 600M “Skyfall”.

Auf der Sieben-Uhr-Position findet sich das 007-Symbol. Ansonsten gleicht die Uhr der Filmuhr, die Daniel Craig über seinen phallischen, weil über Leben und Tod entscheidenden, Unterarm gespannt hat.

Die Uhr ist auf 5.007 Stück limitiert. Wir gratulieren schon jetzt demjenigen, der die Nummer 007 erschwischt.

Tags: 007, james bond, omega, skyfall, uhr

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram