Dandy Talks: 10 Regeln um kein kompletter Loser beim Dating zu sein

Wir hatten es ja schon angekündigt: um uns allen mehr Stabilität und Sicherheit in den wichtigen Situationen des Lebens zu geben, befragen wir in unserer neuen Reihe “Dandy Talks” unregelmäßig Experten aus unserem Umfeld nach den zehn ultimativen Tipps in ihrer Königsdisziplin.

Weil Sommer ist und die Mädchen grad alle so irrsinnig schön aussehen, machen wir den Anfang mit Philip von Mollenkott, seines Zeichens Flirt- und Dating-Profi, Berlin-Mitte Coolcat und nicht zuletzt Dandy-6000. Philip lebt seit zehn Jahren, und damit länger als die meisten anderen Menschen, die wir so kennen, in Berlin, kennt so ziemlich jeden noch so finsteren aber auch jeden schillernden Ort unserer Stadt und hatte auch hin und wieder schonmal das ein oder andere Date, sagt man sich.

Wer Philip, und sei es auch nur frühmorgens beim Filterkaffee bestellen (schwarz, ohne Milch und Zucker), gesehen hat, weiß: Der Mann weiß wovon er spricht. Selbst auf seinem Sterbebett wird “Phil Luv”, wie ihn mancher ehrfurchtsvoll nennt, wohl noch mit seiner Seelsorgerin flirten.

Hier nun also Philips zehn wichtigste Dandy-Regeln, um beim ersten Date mit einer Dame kein kompletter Loser zu sein. Leset und lernet!

  1. Date nur, mit wem du auch wirklich einen ganzen Abend (und im besten Fall den nächsten Morgen) verbringen willst. Alles andere kostet nur Zeit und Geld.
  2. Das erste Date muss kreativ und individuell sein. Vermeide Klischees. Als Draufgänger gehst du in ein sehr gutes Restaurant, als Schönling in die schmutzige Bar an der Ecke. Oder anders: im Sterne-Restaurant bestellst du ein Bier, im Park trinkst du Crémant.
  3. Trage saubere Schuhe und kein Parfüm. Parfüm tragen nur Loser, die auch ins Fitnessstudio gehen.
  4. Blumen niemals beim ersten Date, die stören nur. Beim Zweiten ist eine kleine Aufmerksamkeit okay. Aber bitte keine Rose, es sei denn, du willst die Frau heiraten – und dann bringst du besser auch einen Ring mit.
  5. Classic rules: Du kommst fünf Minuten zu früh zum vereinbarten Ort, sie 15 zu spät, halte Türen auf (unbekannte Orte betrittst du als Mann zuerst, an bekannten Orten geht sie zuerst), halte Taxitüren auf, such du den Wein aus, mach Komplimente, wenn sie angebracht sind (Frauen merken, wenn du es nicht ernst meinst), gucke auf keinen Fall auf dein Handy – und lass dich bloß nicht dabei erwischen, wie du am Handy fummelst, wenn sie von der Toilette kommt.
  6. Wenn dir das Date nicht zusagt, mach es ihr charmant aber deutlich klar und beende es. Ihr geht es nicht anders. Fairplay!
  7. Mit Frauen kannst du alles machen, außer sie zu langweilen.
  8. Was, wenn du sie abschleppen willst? Erstens: Sie will es auch, sonst wäre sie nicht gekommen. Keiner sucht beim Dating neue Freunde. Trink, aber trink nicht zu viel. Lass sie Champagner bestellen und bestell du selbst zwei Schnäpse, dann wird geteilt. Zwei Locationwechsel (z.B. Restaurant, Bar, Eckkneipe) helfen bei der Vertrauensbildung. Keine doofen Spielereien machen, sondern ehrlich und du selbst sein. Wenn du sie küssen willst, tu es! Sie wird es ganz sicher nicht zuerst tun – und wenn doch, ist sie die falsche.
  9. Am Tag nach dem Date auf keinen Fall eine SMS schreiben. Ruf sie an, sie wird es lieben – und dich. Und es gibt natürlich keine Drei-Tage-Regel und auch kein Verzögerungsgenießertum. Melde dich dann, wenn du dich melden willst und lieber sofort, als zu spät.
  10. Denke nicht im Traum daran, dass du entscheidest, wie der Abend läuft. Es sind immer sie.

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram