arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Dandy of the Week: Lapo Elkann

Anna Wintour erkor Lapo Elkann zum „elegantesten Mann des Planeten Erde“. Wir küren ihn zum Dandy of the Week. Denn Fiat-Erbe Elkann ist ein wahrer Stilgott. Elkann selbst findet nicht, dass er eine Stilikone ist: „Ich bin kein Fashionista. Ich rede nicht gern darüber, was ich trage“. Über seinen Stil reden, besser gesagt schreiben, dass können ja andere übernehmen, wir zum Beispiel.

Er hat das Stil-Gen seines Großvater Gianni Agnelli geerbt. Ein verdammter Lebemann. Er trägt groß karierte Anzüge, die Hemden offen, die Hosen umgeschlagen und die Mokassins nie mit Socken. Angst vor modischen Fehltritten hat er nicht. Elkann liebt Farben und schreckt auch vor gewagten Kombinationen nicht zurück. Risiko scheut Elkann auch im „echten Leben“ nicht. Er wurde 2005 mit einer Überdosis aus Heroin, Kokain und Alkohol in der Wohnung eines bekannten Transsexuellen gefunden. Seine damalige Freundin, Stella Martini, distanzierte sich nach diesem Vorfall von ihm. Unverständlich. Wir würden König Lapo alles verzeihen. Denn ihm ist die Meisterleistung zu zutrauen in ¾ Hosen, die Elkann gern trägt, auf Crystal Meth während der Kopulation mit dem vierbeinigen Teufel stilvoll auszusehen. Lapo Elkann – Enkel, Koryphähe und Dandy of the Week.

Mehr Bilder des Stilgott:

Foto#1: Sartorialist.com; Foto#2:Bigcastro.com; Foto#3: Onsugar.com Foto#4: VanityFair.com

LOOKS

LOOKBOOKS

NEWS

SPECIAL

TRENDS

 

No-Go: Coat Slinging!

Vor ein paar Jahren begannen Streetstyle-Koryphäen damit ihre Jacken, Jacketts oder Mäntel lässig über den Schultern zu tragen, statt die Arme durch die Ärmel zu stecken. Im Fachterminus nannte man das dann “Coat Slinging”.

Kürzlich hat die BUNTE (!) über den Styling-Trend geschrieben. “Coat Slinging” ist somit also offiziell ein “No-Go”. Also: liebe Freunde des guten Geschmacks, bitte steckt eure Arme fortan wieder in die Ärmel.

Denn ein Ärmel ohne Arm, dass ist wie Justin O’Shea ohne Veronika, wie Cara Delevigne ohne Augenbrauen: irgendwie unvollständig.

2008 hat Scott Schuman (aka: The Sartorialist) den ersten Fall von “Coat Slinging” aufgedeckt und auf seinem Blog veröffentlicht, daraufhin brach eine Epidemie aus, von der sich die Modewochen bis heute nicht erholt haben.

Doch jetzt ist mal wieder gut: bitte zieht eure Jacketts wieder anständig an! Andernfalls wirkt ihr wie ein schwuler Modejournalist aus dem Jahr 2010 (der heute auch wieder seine Arme durch die Ärmel steckt).

INSTAGRAM

10843758_1584039655160079_140494486_n

Dandy Diary mobile office touched down in Austria

VIDEO

FASHION SHOWS