Dandy of the Week: IAN CONNOR

Unser Dandy of the Week ist eigenartige, aber vielleicht zukunftsweisende Mischung aus Stylist, Trendspotter, Social Influencer und Stilikone für hunderttausende junge Männer:

der 22-jährige Amerikaner IAN CONNOR.

Auf sozialen Netzwerken wie Instagram, Twitter und Tumblr versammelt er seine Jünger, von denen er kurioserweise nicht selten als “Dad” angesprochen wird, hinter sich und präsentiert ihnen sein modisches Universum.

Das besteht vor allem aus den aktuell angesagtesten Streewear- und Skatelabels: Gosha Rubchinskiy, Palace Skateboards und – wie könnte es anders sein – Supreme.

Eine besondere Rolle nimmt Raf Simons, der vielleicht einflussreichste Designer unserer Zeit, in Ians Welt ein: Connor vergöttert den belgischen Visionär, trägt seine Designs in Form von Tattoos auf seiner Brust und war überwältigt, als er ihn das erste Mal persönlich kennenlernen durfte.

Doch wie kam es zum Ruhm von Ian Connor? Sicher, er scheint ein besonderes Gespür für Trends zu haben und als Stylist für Wiz Khalifa oder neuerdings Kylie Jenner richtige Entscheidungen zu treffen, doch viel wichtiger jedoch scheinen seine Buddies aus der Musikindustrie für seine Karriere zu sein:

Mit dem A$AP MOB, der Gruppierung um A$AP ROCKY, ist Connor besonders oft zu sehen. Außerdem gehören auch andere Hip Hop Größen wie Travis Scott und Kanye West zu seinem Freundeskreis. Sie wirken wie Katalysatoren für seine Karriere in der Modebranche.

Sein Frauenheldenstatus trägt sicherlich ebenfalls zu Image und Erfolg von Ian bei:

Es gibt Gerüchte, dass Connor mit acht (!) verschiedene Girls an einem Tag gefickt hat. Das schafft nicht einmal die die Maschine Lindemann, der sagenumwobene Sänger von Rammstein.

Laut eigener Aussage hat der 22-jährige Connor mit weit über 300 Frauen geschlafen. Und das, obwohl er sich seiner optischen Makel (klein, Hautunreinheiten) wohl bewusst ist.

Zudem weiß Connor sehr gut, an den richtigen Stellen öffentlichkeitswirksam zu provozieren:

Zu einem Abendessen in Paris mit Mr. West tauchte er in den als hässlich und stillos verschrienen Skechers auf, die seiner Meinung nach den Designs von Raf Simons für Adidas ähnlich sind. Die Schuhe lösten eine Diskussion über Ians vermeintlich überbewertetes Stilbewusstsein aus.

Für weitere Aufregung sorgte Connor während der Präsentation der ersten Adidas x Kanye West Kollektion, bei der als Model gebucht war. Während der Show konnte er die Finger nicht von seinem Handy lassen und schrieb eifrig Nachrichten, weil ihm – so seine Erklärung – nur rumstehen komisch vorkam. Na dann.

All das führt zu einem enormen Maß an Einfluss auf die Jugend, das nur wenige haben. Tausende Teenies auf den US Schulhöfen schauen zu ihrer Stilikone Ian Connor auf, der sich – ganz im Stile eines Kanye West – daher selbst, ganz bescheidend, den „King of the Youth“ nennt.

Seinen Erfolg erklärt sich das Cool Kid, das für immer jung bleiben will und deshalb nicht älter als 40 werden will, übrigens wie folgt:„I find shit cool so I make that a big deal. It’s just that I don’t find the norm cool or average things cool. So that’s kinda what separates me.“ Ach, wenn es denn immer so einfach wäre.

Kids, folgt dem “King of Youth” of Instagram.

Category: Special

Tags: A$AP MOB, A$AP Rocky, ian connor, Kanye West

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram