Dandy of the Week: Christian Nagel (unser Anwalt)

⚔️🔥
In der Rubrik „Dandy of the Week“ huldigen wir seit Jahren Männern, deren Stil wir lieben. Stilhelden wie Charles Schumann, Dash Snow, Waris Aluwalia oder André 3000. Diese Woche verneigen wir uns, so tief es eben geht, bis zu seinen violett-gefärbten PRADA Schlangenlederboots, vor Christian Nagel – unserem Anwalt – einem viel beschäftigten Mann.
Irgendwann, da bin ich mir absolut sicher, werden Christian Nagel Engelsflügel unter seiner Robe wachsen, er ist unser Erzengel Michael, der uns vor allem weltlichen Übel (durchgeknallte Ex-Frauen, die zu Mietnomaden werden, Millionen-Klagen der Textil-Discounter etc.) beschützt.

Die Liste seiner tugendhaften Taten ließe sich noch tagelang weiterführen.Doch hier soll es um seinen Stil gehen. Wenn Nagel ein Hollywood-Schauspieler wäre, dann in jedem Fall Nicholas Cage. Zwei Ikonen, Hedonisten, die, da reicht ein Blick, Originale der 80’s sind – angenehm aus der Zeit gefallen, einzigartige, unabhängige Looks. Der Anwalt, dessen Spezialgebiet der Schutz des geistigen Eigentums ist, und der Kult-Schauspieler stehen auf Schlangenleder, Echtpelz, brünette Schönheiten, starke Drinks und stilvolle, alte Autos.

Bevor sich Nagel selbstständig gemacht hat, arbeitete für eine Hamburger Musik-Kanzlei und vertrat unter anderem Sven Väth, Xavier Naidoo und Mark Spoon. Größen, denen er nicht nur vor Gericht beistand, sondern, wenn vom Klienten gewünscht, auch mal beim DJ-Set auf der Mayday, damals, zu den guten, alten Vinyl-Zeiten, bat ein großer Discjockey Nagel darum ihm die mit Post-its beschrifteten Platten in der richtigen Reihenfolge „on Stage“ anzureichen, der Assistent des DJs  „hatte sich Backstage ins Aus geschossen und konnte nicht mehr bis eins zählen“ – Nagel übernahm.
Es gibt noch ein paar schöne Anekdoten aus dieser Zeit (Rockstar-Geschichten: TVs, die durch Hotelzimmer fliegen etc.), die euch unser „Dandy of the Week“ sicher gern bei einem Wodka-Bull erzählt, also nur Mut, sprecht ihn an, wenn ihr Nagel im Berliner Nachtleben entdeckt.
Und keine Sorge der groß gewachsene Mann im Kaninchenfellmantel, dessen linken Zeigefinger ein Totenkopfring (ein Geschenk eines Hells Angels) ziert, ist ein liebenswerter Kerl, der auch nett zu euch ist, wenn ihr keine brünette Schönheit seid. Das wiederum würde sicher helfen, um Nagel von einer Spritztour in seinem schwarzem Aston Martin DB 7 Vntage zu überzeugen.

Category: #dandydiaryspace

Tags: Christian Nagel, Hells Angels

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram