arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

DANDY DIARY x INSTAGRAM: Empfehlungen?

Seit einiger Zeit benutzen wir die irre App INSTAGRAM, um Fotos von unseren diversen Reisen, von angetrunkenen Bloggern und natürlich auch von uns selbst zu machen – um uns am nächsten Morgen daran zu erinnern, was wir denn eigentlich so getrieben haben. Mittlerweile haben wir 318 Fotos gemacht. Eine ganze Menge ist das, wenn man bedenkt, dass wir immer noch nicht verstehen, wie diese Plattform denn eigentlich funktioniert.

Wir glauben, dass es darum geht, Fotos von anderen anzuschauen, sie zu “liken” und im Gegenzug eigene Fotos zu teilen.

Unser Problem ist jetzt aber: Wir sehen bei INSTAGRAM viel zu wenige wirklich gute, “like”-bare Fotos. 

Daher unsere Bitte: empfehlt uns doch mal ein paar gute, interessante, wilde und unlangweilige INSTAGRAM-Nutzer, denen wir folgen können.

Was wir mögen: gut gekleidete Männer, spärlich bekleidete Frauen, Nacktheit im allgemeinen und alkoholschwangere Nachtlebenbilder.

Was wir nicht mögen: Essensfotos, Tierfotos, Kinderfotos, Naturfotos.

Auf INSTAGRAM findet ihr uns logischerweise unter dem Kürzel @dandydiary – schickt uns doch da einfach Links oder so.

Wer keinen Bock auf eine weitere App auf seinem Handy hat, sieht die aktuellsten Fotos übrigens auch in einer Galerie auf der rechten Seite, hier auf www.DandyDiary.de. Und wer es noch bequemer mag, kann auch einfach hier glotzen: http://followgram.me/dandydiary

SPECIAL

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

NEWS

 

Massiver Herbstschuh, trotz mauer Mitläufer: RED WING

So, es reicht dann jetzt auch mal wieder: mit dem Herbst, der kriechenden Kälte und auch mit den nassen Füßen.

Ich trage ab sofort Stiefel. Nennt mich doch, wie ihr wollt. Meinetwegen auch einen Prenzlauer Bergsteiger.

Damit ich von nun an nicht mehr friere, zwänge ich meinen Fuß ab heute in den Warme-Füße-Klassiker RED WING. Man kennt diese Stiefel vor allem von Hamburger Werbeagenturbesitzern bei der Wochenend-Herbst-Wanderung mit großem Hund auf Sylt oder von achso markigen Düsseldorfern, die auch gern mal eine “Designer-Jeans” und halblanges Haar tragen. Beides bin ich nicht, beides will ich nicht sein.

Doch sie und mich eint nun: der warme, trockene Fuß. Und das ist es mir wert! Echt jetzt. Es reicht nämlich.

Von: Jakob

LOOKBOOKS

INSTAGRAM

10724688_756660611068484_1745114158_n

ADIDAS x BARBOUR Country Jacket

VIDEO