Dandy Diary Travel Diary: De Pijp

Unser CANON “come and see” Trip hat uns auch in das hippe Amsterdamer Viertel De Pijp geführt.

Früher war der – südlich vom Grachtengürtel gelegene Stadtteil – ein Arbeiterviertel. Nirgendwo gibt es heute in Amsterdam derart unterschiedliche Bars, Restaurants und Boutiquen. De Pijp soll – so berichten die stolzen Bewohner – die größte Kneipendichte Amsterdams haben. Korrekt (Wir haben das überprüft).

De Pijp ist definitiv der Ort in Amsterdam, an dem man die interessantesten Personen auf der Straße sieht, daher lohnt sich ein Bier in einem der schönen Cafés in der Sonne, mit Blick auf die Straße, um sich inspirieren zu lassen. Falls ihr nach De Pijp kommt, solltet ihr auf jeden Fall auch dem Albert Cuyp Markt einen Besuch abstatten.

Category: News

Tags: amsterdam, canon, De Pijp

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram