Dandy Diary – mit prächtigen Brüsten und triefenden Muschis!

Wir wollten schon immer mal von Ex-Blogger-Wunderkind Tavi Gevinson von einem gewaltigen Dildo penetriert werden.

Dieser innige, lang gehegte Wunsch wurde uns jetzt von dem japanischen Künstler “pippo” erfüllt. „Pippo“ zeichnet normalerweise Comics für die Crème de la Crème der japanischen Manga-Magazin-Szene. Für uns hat “pippo” eine Ausnahme gemacht und uns im Hentai-Style, mit prächtigen Brüsten und triefenden Muschis gezeichnet.

Das japanische Wort „Hentai“ bedeutet auf deutsch soviel wie „Perversion“ oder „Abnormität“. Man versteht darunter pornographische Mangas, als Anime, Video-Game oder Comic.

Im Hentai ist – im Gegensatz zur Pornographie – in der echte Menschen zum Einsatz kommen – alles möglich. Hier werden Frauen von Tentakeln befriedigt. Hermaphroditen feiern Gang-Bang-Partys. Oder zwei hyper-maskuline Fashion Blogger werden zu zwei räudige Bitches, die auf einem Rummelplatz, umringt von Gaffern, auf recht originelle Art- und Weise befriedigt werden.

Kürzlich hat das US-Hype-Label SUPREME mit Toshio Maeda, einem der bekanntesten Hentai-Künstler zusammengearbeitet. Das Resultat deren Kooperation dürft ihr euch hier ansehen. So, jetzt aber genug, gelesen, jetzt zeigt ein wenig Respekt vor der grandiosen Arbeit von “pippo” und holt euch einen auf sein Werk runter. Enjoy!

Unbenannt-5

Category: Special

Tags: Hentai, pippo, supreme

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram