Dandy Diary Liebling Grace Wales Bonner im Finale um den LVMH-Preis

Grace Wales Bonner – die britische Designerin mit jamaikanischen Wurzeln – zieht ins Finale um den LVMH Preis ein.

In der letzten Runde tritt sie gegen die Labels Aalto, Alyx, Facetasm, Koché, Vejas Y/-Project und Brandon Maxwell an. Wir wünschen, hoffen, glauben fest daran, dass sich die Jury – darunter Marc Jacobs, J.W. Anderson und Ricardo Tisci – am 16. Juni für Dandy Diary Liebling Bonner entscheiden wird.

In ihrer Arbeit hinterfragt sie die klischeehafte Darstellung des schwarzen Mann. Sie zeigt ein weiche, feminine Seite, mit viel Samt, Rüschen und lotet damit Gender-Grenzen aus. Sie erschafft wunderbare, von vergangenen Zeiten inspirierte Designs, die hervorragend in eine Zeit passen, in der GUCCI (ebenfalls höchst erfolgreich mit Retro-Designs und Unisex-Entwürfen) das Nonplusultra darstellt.

16. Juni werden wir Bonner fest die Daumen drücken, dass sie den Award und damit die 300.000 Euro abräumt. Mehr Infos zu Bonner findet ihr hier. 

Category: News

Tags: Grace Wales Bonner, lvmh

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram