Dandy Diary “KING COLOGNE” Party

🎉🍺

KING COLOGNE PARTY

Persönlicher Höhepunkt der “KING COLOGNE” Party:

Ich, in Mikrofon grölend, auf der Theke von Heineken’s ROOK Bar (unsere Party Location), hinter mir DJ Quid Haden, der mit “Because I got high” meinen absoluten Lieblingshit auflegt, vor mir ein Menschenmeer von jubelnden Menschen. Toll war das!

Doch es gab natürlich noch viele weitere Highlights, die die erste Dandy Diary Party in Köln so besonders machten: Haiyti, die gnadenlos gut ist, und extrem für Stimmung gesorgt hat, eiskaltes Heineken “for free”, viele wunderschöne Frauen, die schönste an meiner Seite, Local Hero DJ Heroin und die Location.

Die ROOK Bar, welche aus einer Competition hervorgegangen ist:

Heineken hat in Deutschland Menschen dazu aufgerufen, sogenannte „City Shaper“ zu werden und die Entwicklung ihrer Städte positiv zu beeinflussen. Diesmal suchte unsere Lieblings-Biermarke ganz konkret nach einem Partner, der dazu bereit wäre, mit seinem kreativen Konzept das Nachtleben und die Barkultur in seiner Stadt neu zu beleben. Somit hatte jeder die Chance, seine Ideen für das Bar-Konzept auf der Heineken Website einzureichen und die Vision von einer perfekten Bar, Wirklichkeit werden zu lassen.

Gewonnen haben schlussendlich die Freundinnen Lulu und Rieke. Inspiration fanden die beiden Girls in der “Speakeasy” Bewegung. Die ROOK Bar ist daher von außen nicht wirklich als Bar zu erkennen. Man muss wissen .

Am Abend der Dandy Diary KING COLOGNE Party wussten extrem viele Bescheid, die allesamt erst einmal am tätowierten, hünenhaften Türsteher vorbei mussten, bevor sie eintreten konnten, in die grüne Hölle der ROOK Bar.

Category: News

Tags: Dandy Diary, King Cologne

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram