Dandy Diary im BUSINESS PUNK Magazin

Das Magazin mit dem brutalen Titel “Business Punk” hat sich in seiner jüngsten Ausgabe mit dem für uns gar nicht so phänomenalen Phänomen DANDY DIARY auseinander- und wir uns dafür mit dem Journalisten Daniel Erk hingesetzt.

Und statt jetzt darüber zu schreiben, was über uns geschrieben wurde, zitieren wir hier einfach mal wörtlich die allerschönsten Zitate aus dem Artikel – inklusive des Marcel Duchamp-Vergleichs, der uns im hundertsten Jahr seiner “Fountain” fast gotteslästerlich erscheint:

“Roth und Haupt sind, ohne jede Konkurrenz, die bekanntesten, lautesten, klügsten Modeblogger Deutschlands.” (mhhhh, das geht doch runter wie ein eiskalt gezapftes Pils am späten Dienstagvormittag)

“Das hier ist Avantgarde. Wenn das normale Menschen gut finden, ist es nicht weit genug vorne.”

“Zu der ostentativen Coolnes und betonten und absolut glaubwürdigen Langeweile gesellt sich bei Dandy Diary immer und immer wieder der Tanz an der Grenze des guten Geschmacks, der herkömmlichen Gepflogenheiten und logischen Denkmuster.”

“Ist Dandy Diary vielleicht gar kein Modeblog – sondern eine wahnsinnig komische, sehr kluge Real-Life-Kunstinstallation, die die Menschen dort abfängt, berührt und erwischt, wo sie – jeden Morgen vor dem Spiegel wieder hadernd – verletzlich sind. Nämlich bei der Frage: wer man ist und wie man dem Rest der Menschheit eigentlich entgegentreten will? Arbeitet Dandy Diary vielleicht an einer Art Marcel-Duchamp-Moment, ganz im Sinne des französischen Readymade-Künstlers? Dem Punkt, ab dem Schönheit, Stilsicherheit, Anstand und Konventionen auch in der Mode nicht mehr gelten – sondern allein die eine, neue Idee in all ihrer Radikalität?”

Ach, was ist es hier schön sonnig, in unserem eigenen Glanz. Ein bißchen ekele ich mich jetzt aber schon, die feinsten und schmeichelhaftesten Zitate nochmal abzutippen und damit rumzuprollen. Lest es doch einfach selbst, holt euch das Business Punk Magazin oder versucht das hier auf den abfotografierten Seiten zu lesen. Ich muss jetzt sowieso erstmal ans Urinal treten und reinpissen. Es ist schließlich wirklich nur das: ein Urinal. Und wir eben ein schlichter Modeblog.

P.S.: Es steht sogar erstmalig und weltweit exklusiv was drin, von unserem krachend gescheiterten Primark-Projekt, bei dem wir zum Glück nicht den gesamten Alexanderplatz in Brand gesetzt haben. LEAK!

Category: Special

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram