arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Damir Doma #1


BerlinFashion.TV

Laut Eigenausage ist Damir Doma “Avantgarde pur”. Ich traf den Kroaten, während der Swiss Textile Awards für BerlinFashion.TV. Entgegen meiner Vermutung, auch Wunsch, ging der Award nicht an Doma, doch auch ohne Preis in der Tasche wird sein Weg steil hinauf führen. Studiert hat Doma in München und Berlin, später in Antwerpen bei Raf Simons gelernt, bald darauf seine erste Kollektion in Paris gezeigt. Seit 2010 entwirft Doma auch für Frauen. Neben “Damir Doma” hat der Designer noch die Zweitlinie “Silent” eingeführt, die er während der letzten Berliner Modewoche in Form eines Films präsentierte. Seine Spring/Summer 2011 Show, deren Zeuge ich in Paris sein konnte, gehörte für mich zu den Highlights der Männermodenschauen. Inszenierung, Styling und Entwürfe – allesamt wirkte durchdacht und stimmig. Kurz vor den Awards in Zürich traf ich mich mit Doma um über seine Anfänge, Idole und kommerzielle Offerten zu sprechen. “Live” wirkt der Mann stets überlegt und selbstbewusst, dabei nie überheblich. Aufgrund der Relevanz seiner Person, sowie seines gesprochenen Wortes, haben wir uns dazu entschieden, zwei Teile aus dem Interview zu schneiden.

I´m sorry for all our english viewers, but Doma is able to speak german, because he lived in Germany during his college day´s, so I mustn´t show my english skills infront of the camera for this time, which is not the worst thing. Basically we talked about his day´s in Antwerpen, commercial offers from big labels and idols. A Juun J. and an Adam Kimmel interview are in the pipeline, in english of course, so stay tuned

SPECIAL

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

NEWS

 

QUIZ: Welcher Modeblogger liebt es an Ärschen zu riechen und verdient 15.000,- Dollar pro Monat?

Quizfrage: welcher Modeblogger kann nichtmal einen graden Satz schreiben, leckt sich täglich selbst am Arschloch und verdient trotzdem Geld mehr als ihr mit eurem verhassten Büro-Job (nämlich etwa 15.000,- Dollar pro Monat)?

Nein, nicht Sami Slimani – der verdient mehr. Und auch nicht Jessica Weiß - die kann schreiben (und leckt sich unseres Wissens nach nicht den Po).

Es ist Bodhi. Und im Gegensatz zu Sami Slimani ist Bodhi ein Hund.

Rund 15.000,- Dollar verdient der Köter pro Monat mit dem Modebloggen. Und das alles nur, weil seine Herrchen auf die Allerweltsidee kamen, ihrem Hund Männerklamotten anzuziehen – und dann die überaus smarte Idee hatten, daraus einen Blog zu machen.

Modemarken wie AMERICAN APPAREL, GANT und ASOS zahlen gern einige hundert Dollar dafür, dass Bodhi deren Kleidung trägt. Na, wenn’s halt sonst keiner macht (außer vielleicht Sami – hier zum Beispiel).

Wir nehmen uns auf jeden Fall ein Beispiel an den Top-Verdienern Bodhi und Sami und schnüffeln uns ab sofort öfter mal am eigenen Arschloch. Vielleicht haben wir dann ja auch bald Style und das Geld.

Von: Jakob

 

LOOKBOOKS

INSTAGRAM

10727690_1497226957230802_490324874_n

This dog earns much more than you and looks better in contemporary menswear. Life isnt fair at all. Find out more about this 15k month earning dog on www.dandydiary.de

#8211 #039

VIDEO