Comeback: der Ralph Lauren Polo-Bär

RALPH LAUREN zeigt sich nostalgisch und möchte den Polo-Bären wieder zurück ins Sortiment holen.

Der auf die Pullover gedruckte Teddy-Bär geht auf ein Geschenk der Mitarbeiter an ihren Chef Ralph Lauren zurück. Sie schenkten dem Boss, der auf Teddy-Bären zu stehen schien, einen Steiff-Bären und zogen ihm ein kleines Ralph Lauren-Outfit an. Ralph war scheinbar so gerührt davon, dass die Mitarbeiter das Geschenk über die Jahre wiederholten und den Bären jedes Mal in ein neues Outfit des Firmengründers kleideten.

Irgendwann entschied Ralph dann, dass die Bären in seinen Outfits zu gut für seine eigene Privatsammlung aussähen – und verkaufte die Bären in limitierter Auflage an ausgewählte Sammler. Dabei wurde jedes einzelne Bären-Outfit von den selben Menschen genäht, die auch die echten Ralph Lauren-Kleidungsstücke nähten.

Anhand der Teddy-Bären kann man jetzt sehr schön sehen, in was für zuweilen brutal hässlichen Outfits der Firmengründer Ralph Lauren so rumgelaufen ist. Zum Beispiel in diesem: Cowboy-Stiefel, helle Jeans, große Gürtelschnalle, Karo-Hemd, Jeans-Hemd, Halstuch und Sakko.

Auf der Homepage von Ralph Lauren kann man darüber abstimmen, welche Bären auf die Pullover gedruckt werden.

Wir sind natürlich für den hässlichen mit den Cowboy-Stiefeln.

Category: News

Tags: bar, bear, polo, pullover, ralph lauren, sweater, sweatshirt

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram