arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

“Colour Terror” by Anna Wegelin

Frauenmode ist normalerweise kein Thema auf Dandy Diary. Doch bei den Turbanen der Jungdesignerin Anna Wegelin machen wir mal eine Ausnahme. Denn ihre farbenfrohen Kopfbedeckungen rocken. Früher oder später werde ich versuchen meinen Kopf, der die Größe eines ausgewachsenen Wildschweins hat, in eine Kreation von Wegelin zu zwängen. Da wird mich niemand aufhalten, auch nicht die Designerin. Mit ihrer kürzlich erschienen Kollektion Colourterror trifft sie den Nerv der Zeit. Turban mit reichlich Farbe. Ihre Modelle nennt Wegelin Orange Fighter, Colour Break-Up und Rainbow Power. Kaufen könnt ihr die kultigen Kopfbedeckungen im Online-Shop von Anna Wegelin. Jedes Mädchen, dass ich mit einer farbenfrohen Kreation Wegelins auf dem Kopf auf den Straßen Berlins entdecke, bekommt von mir höchstpersönlich einen zärtlichen Klaps auf den Po. Fraglich bleibt, ob das nun zur Verkaufssteigerung der schönen Turbane beiträg

Mehr Bilder von Colour Terror:

LOOKS

LOOKBOOKS

SPECIAL

TRENDS

 

No-Go: Coat Slinging!

Vor ein paar Jahren begannen Streetstyle-Koryphäen damit ihre Jacken, Jacketts oder Mäntel lässig über den Schultern zu tragen, statt die Arme durch die Ärmel zu stecken. Im Fachterminus nannte man das dann “Coat Slinging”.

Kürzlich hat die BUNTE (!) über den Styling-Trend geschrieben. “Coat Slinging” ist somit also offiziell ein “No-Go”. Also: liebe Freunde des guten Geschmacks, bitte steckt eure Arme fortan wieder in die Ärmel.

Denn ein Ärmel ohne Arm, dass ist wie Justin O’Shea ohne Veronika, wie Cara Delevigne ohne Augenbrauen: irgendwie unvollständig.

2008 hat Scott Schuman (aka: The Sartorialist) den ersten Fall von “Coat Slinging” aufgedeckt und auf seinem Blog veröffentlicht, daraufhin brach eine Epidemie aus, von der sich die Modewochen bis heute nicht erholt haben.

Doch jetzt ist mal wieder gut: bitte zieht eure Jacketts wieder anständig an! Andernfalls wirkt ihr wie ein schwuler Modejournalist aus dem Jahr 2010 (der heute auch wieder seine Arme durch die Ärmel steckt).

INSTAGRAM

928032_824100330965695_442978518_n

Officialy Senegalese sign for hairdressers!

VIDEO

FASHION SHOWS