arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

C`est Cool

Friesennerz

Foto: David Kurt Karl Roth

Friesennerz, allein schon der Name ist ein echter Hit. 1968 wurde die stilvolle Regenschutzbekleidung von Jan E. Ansteen Nielson, der damals in einem kleinen dänischen Küstendorf gewohnt hat, entworfen. Eine beidseitig, tragbare Regenjacke – ein wahrer Geniestreich. Während der 70er Jahre wurde die Jacke erstmalig populär, danach verschwand sie für Jahrzehnte von der Bildfläche. Nun, gerade rechtzeitig zum nassen Herbstwetter, ist der Friesennerz, auch Öljacke genannt, zurück. Auch Menschen, die ihr Geld nicht mit frischem Fisch verdienen, dürfen, nein, sie sollten den Friesennerz tragen. Wenn man sich für die Kultjacke entscheidet, dann sollte es ein Original der Marke Jeantex sein.

Friesennerz, just the name itself  is a real hit. In 1968 the stylish rain protective clothing was invented by Anstee Jan E. Nielson, who lived in a Danish coastal village. A double, portable raincoat – a true stroke of genius. During the 70s the jacket was the first time popular, then the Friesennerz disappeared  for a few decades. Well, just in time for the wet autumn weather, the Friesennerz, also called oil jacket, is back. Even people who don´t  earn their money with fresh fish, may, no, they should wear the Friesennerz. If you decide to buy the cult-jacket, then you should go for a origninal Friesennerz, which is sold by the label Jeantex.

SPECIAL

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

NEWS

 

QUIZ: Welcher Modeblogger liebt es an Ärschen zu riechen und verdient 15.000,- Dollar pro Monat?

Quizfrage: welcher Modeblogger kann nichtmal einen graden Satz schreiben, leckt sich täglich selbst am Arschloch und verdient trotzdem Geld mehr als ihr mit eurem verhassten Büro-Job (nämlich etwa 15.000,- Dollar pro Monat)?

Nein, nicht Sami Slimani – der verdient mehr. Und auch nicht Jessica Weiß - die kann schreiben (und leckt sich unseres Wissens nach nicht den Po).

Es ist Bodhi. Und im Gegensatz zu Sami Slimani ist Bodhi ein Hund.

Rund 15.000,- Dollar verdient der Köter pro Monat mit dem Modebloggen. Und das alles nur, weil seine Herrchen auf die Allerweltsidee kamen, ihrem Hund Männerklamotten anzuziehen – und dann die überaus smarte Idee hatten, daraus einen Blog zu machen.

Modemarken wie AMERICAN APPAREL, GANT und ASOS zahlen gern einige hundert Dollar dafür, dass Bodhi deren Kleidung trägt. Na, wenn’s halt sonst keiner macht (außer vielleicht Sami – hier zum Beispiel).

Wir nehmen uns auf jeden Fall ein Beispiel an den Top-Verdienern Bodhi und Sami und schnüffeln uns ab sofort öfter mal am eigenen Arschloch. Vielleicht haben wir dann ja auch bald Style und das Geld.

Von: Jakob

 

LOOKBOOKS

INSTAGRAM

10727690_1497226957230802_490324874_n

This dog earns much more than you and looks better in contemporary menswear. Life isnt fair at all. Find out more about this 15k month earning dog on www.dandydiary.de

#8211 #039

VIDEO