arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

C’est cool: Pelzkragen

Nicht all zu lang ist es her, da haben wir einen Artikel über den Megatrend Prollmode verfasst. Nun ein kleiner Nachtrag. Thema: Pelzkragen. Prolls tragen seit Jahren Jacken mit großen Pelzkrägen. In Zeiten, in denen Proll sein, nun ja, irgendwie cool ist, zu mindestens optisch, sind auch Jacken mit überdimensionierten Pelzkrägen très chic. Nicht nur für Jungs, die einen Großteil ihrer Freizeit unter der Ergoline 3000 verbringen, glaubt uns. Designer wie Choi Bum Suk und Astrid Andersen haben in ihren Kollektionen Jacken mit extremen Pelzkrägen gezeigt. Wie immer kommt es natürlich auf die Umsetzung an, denn man sollte schon noch erkennen, dass ihr kein konventioneller Prolet seid, sondern nur ein Modeprolet, vielleicht solltet ihr auf breitbeinige Gangart und fragwürdige Ausdrucksweise verzichten. Alles andere (Pelzkragen, Boxherschnitt, Kette über Pullover…) ist okay.

Foto via Arcademie.com, Design by Astrid Andersen

LOOKBOOKS

 

MURKY Jewellery

Hinter MURKY Jewellery stecken Mike Årsjö und Emelica Lidman. Das Designer-Duo lebt, entwirft und produziert in Stockholm, studiert haben sie auf dem renommierten Royal College of Art in London und auf der Konstfack in Stockholm.

2013 haben sie MURKY Jewellery gegründet. Seitdem entwerfen sie minimalistischen, düsteren Schmuck, welcher (größtenteils) aus oxidiertem Silber besteht. Die aktuellen Kollektion besteht aus Fingerschmuck, welcher, so die Macher, dem spirituellen Schutz der Hand dienen soll.

Den hotten Schmuck von MURKY könnt ihr im XXX Berlin und in der Platina Gallery in Stockholm kaufen! 

 

 

LOOKS

TRENDS

NEWS

 

Ein sauschöner Pullover für dieses saubeschissene Wetter: HENRIK VIBSKOV – Fall/Winter 2014 Sweater

Das gute am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist ja, dass man endlich auch Klamotten aus den aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen tragen darf. Zum Beispiel diesen sauschönen, sicher auch sauwarmen Pullover vom dänischen Designer HENRIK VIBSKOV.

Nicht so gut am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist übrigens: alles andere.

Aber nun gut, wir wollen nicht klagen. Nicht so lange wir diesen Pullover tragen.

Den Sweater kann man zum Beispiel hier für absolut vertretbare 250,- Euro bestellen.

Von: Jakob

 

INSTAGRAM

1208320_1684372715122291_151785211_n

#details

SPECIAL

FASHION SHOWS

VIDEO