arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

C’est cool: 3-D Digitalprint

Designer wie Katrantzou, Erdem, Laitinen und Saunders sind derzeit höchst erfolgreich. Alle eint, dass sie frühzeitig angefangen haben mit Digitalprints zu arbeiten. Eine vergleichsweise neue Technik in der Mode, die seit Jahren in der Kunstbranche zum Einsatz kommt. Kleidungsstücke werden mit wunderbaren Welten bedruckt. Das Kleidunggstück wird zur Spielfläche von 3-D Grafiken. Besonders berühmt für ihre textilen Kunstwerke ist Mary Katrantzou. Eine Griechin, die in London lebt und arbeitet. Sie gewann 2010 die Swiss Textile Awards. Auf ihren Kleidern lässt sich ganze Häuser drucken. Pionier des Trends Digitalprint war Niemand Geringeres als Alexander McQueen. In seiner letzten Kollektion, Spring/Summer 2012, zeigte McQueen wahnsinnige Prints, diese zu beschreiben, würde in einem hilflosen Versuch enden, am besten ihr schaut sie euch selbst an. Alle genannten Designer, die sich mit Digitalprint auseinandersetzen, sind wohnhaft in London. Die Frage bleibt, wann sich die deutschen Designer an 3-D Digitalprint heranwagen?

Foto: TheFashionisto.com

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

NEWS

 

Der längst überfällige Beweis: der ADILETTEN-Trend ist vorbei

Hiermit wäre es dann wohl auch endlich zu Ende, mit dem achso lässig-ironischen (und natürlich auch von uns bis zur Besinnungslosigkeit propagierten) Adiletten-Look, den man nach Möglichkeit in den Unmöglichsten Kombinationen trägt (zum Anzug – hihihi, im Winter – hihihi, zur Hochzeit der kleinen Schwester – hihihi, zu Yom Kippur – hihihi).

Auf diesem Bild hier trägt der Schmusesänger Sascha “Sasha” Schmitz, der schon out war, als wir noch nichtmal erste Sackhaare hatten, Adiletten zum Smoking. Damit ist es offiziell und ganz eindeutig klar: der Adiletten-Look ist in den übelsten Niederungen des Mainstreams angekommen – und wird dort für seine witzige Lässigkeit augenzwinkernd gefeiert. Es gibt kaum Schlimmeres.

Wer jetzt noch allen Ernstes (hihihi) die ADIDAS-Badelatschen trägt, hat gar nichts verstanden und gehört drei Tage am Stück mit dem neuen Album von Sasha gewarterboarded.

Von: Jakob

 

LOOKBOOKS

SPECIAL

INSTAGRAM

10724688_756660611068484_1745114158_n

ADIDAS x BARBOUR Country Jacket

VIDEO