Bestätigung: Vogue mit Plus-Size-Model verkauft sich schlecht

 

Wir fühlen uns bestätigt: Die Vogue (UK) hatte im vergangenen Jahr Sängerin Adele auf’s Cover geholt. Ein Mädchen also, das nicht so ganz den sonst üblichen Anforderungen an Vogue-Covermodels entspricht. Und wie jetzt bekannt wurde, finden das auch die Leserinnen. Die Adele-Ausgabe ist die am schlechtesten verkaufte Ausgabe in der Geschichte des Magazins.

Vogue-Redakteurin Alexandra Shulman sagt dazu: „Adele is the most popular woman in the world, but one of the worst sellers we’ve ever had.“

Vielleicht überdenkt die Vogue jetzt ja nochmal ihre Meinung zu dünnen und jungen Models. Denn die Leserinnen (und auch wir, ist ja klar) scheinen die lieber zu mögen.

Noch lieber mögen die Leserinnen allerdings jemand ganz anderen:

Die bestverkaufte Ausgabe der Vogue war die Milleniums-Ausgabe. Ganz ohne Covermodel, dafür mit einem reflektierenden Cover. Die Leserinnen konnten sich so selbst sehen.

 

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram