‘Berliner Salon’ wird eingestellt

😭😭

Der Berliner Salon wird eingestellt – die Bankrotterklärung der deutschen Modebranche?

„Die Einstellung des BERLINER SALON ist die Folge einer realistischen Einschätzung des Marktes und seines Potentials. Unter professionellen Gesichtspunkten kann, unserer Meinung nach, das Format auf Grundlage der bestehenden Berliner Messedaten international nicht wettbewerbsfähig weiterentwickelt werden. Mit der neuartigen Plattform wollten wir die bestehende Präsentationslücke für deutsche Designer in Berlin schließen und dem Handel sowie der Presse einen schnellen, einfachen und kuratierten Zugang zu unseren Designtalenten ermöglichen.“

So die offizielle PR-Info zum Ende des Formats, welches 2015 von VOGUE-Chefin Christiane Arp und Marcus Kurz, Geschäftsfßhrer der Kreativ- und Produktionsagentur NOWADAYS, gegrßndet wurde. Das Konzept war Designtalente aus Deutschland nachhaltig zu unterstßtzen, um den Modestandort Berlin zu stärken. Die Designs der Berliner Modemacher wurden in einer Gruppenausstellung präsentiert, zuletzt in der St. Elisabeth-Kirche. Der Berliner Salon markierte einen Neuanfang, einen Schritt in die richtige Richtung.

Der Berliner Salon – das Pendant zum British Fashion Council – ein Gremium von Experten, die Ăźber die Qualität der Designs urteilt, so die Auswahl der präsentierten Modemacher traf. Ein Fortschritt im Vergleich zu den Zeiten, in denen jeder x-beliebige Modemacher mit dem nĂśtigen Kleingeld seine bisweilen schlimmen Designs im Zelt der “Berlin Fashion Week” präsentieren durfte.

Doch – over and out – die seit 2007 zweimal jährlich stattfindende Berlin Fashion Week steht kurz vor dem Nullpunkt, der immer auch eine Chance darstellt.

Category: #dandydiaryspace

Tags: Berliner Salon, Nowadays

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram