arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Berlin Fashion Week: Hugo by Hugo Boss Spring/Summer 2013

Gestern zeigte die wohl bekannteste Marke der Berliner Fashion Week ihre Kollektion für Frühjahr/Sommer 2013. Hugo ließ sich mal wieder nicht lumpen und lud die Gäste in ein Eisstadion ein. Entgegen der hohen Erwartungen war’s da aber leider genauso unangenehm schwül, wie im Rest Berlins. Nun gut. Ist halt so. Da haben wir uns ja langsam dran gewöhnt.

Die gezeigte Kollektion war Hugo-typisch auf der Höhe der Zeit. Besonders die Hemden mit dem Farbverlauf haben uns irre gut gefallen. Wollen wir sofort haben.

Interessant war auch die Schuhwahl. Statt spitzer oder runder Kappe zeigte Hugo by Hugo Boss klare Kante. Das haben wir so ähnlich, aber nicht ganz so radikal, auch in Paris bei Raf Simons gesehen. Wird sicher ein Trend werden. Wir freuen uns drauf.

Als Inspiration für die Kollektion dienten Designer Bart de Backer normale, unmodische Leute und die Digitalisierung:

“I look to everything on the street and I like how people sometimes dress themselves very individual without being fashionable – this is kind of an inspiration for me.”

Außerdem zu sehen: interessante Schulter- und Rückennähte bei den Sakkos, sportliche Caps im Ton-in-Ton-Look, Barbara Becker, Wowi, sexy Cosma Shiva und natürlich diverse andere Promis, die wir alle gar nicht so richtig kennen. Alles in allem also eine gute Show!

Fotos: gq.de

 

TRENDS

NEWS

 

Ein sauschöner Pullover für dieses saubeschissene Wetter: HENRIK VIBSKOV – Fall/Winter 2014 Sweater

Das gute am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist ja, dass man endlich auch Klamotten aus den aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen tragen darf. Zum Beispiel diesen sauschönen, sicher auch sauwarmen Pullover vom dänischen Designer HENRIK VIBSKOV.

Nicht so gut am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist übrigens: alles andere.

Aber nun gut, wir wollen nicht klagen. Nicht so lange wir diesen Pullover tragen.

Den Sweater kann man zum Beispiel hier für absolut vertretbare 250,- Euro bestellen.

Von: Jakob

 

LOOKS

INSTAGRAM

10665463_1469570349982310_1121260304_n

We wouldnt wear this like ever. And even @annabmueller would only wear this if there was a pizza on it. This weeks ugliest shirt comes from Raekwon X Alife.

#039

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO