Berlin Fashion Week – Die besten Partys

Die Berliner Fashion Week weiß natürlich nicht nur mit Mode zu begeistern, sondern ist vor allem auch für gute Aftershow-Partys bekannt. Es soll schon Menschen gegeben haben, die während fünf Tagen Fashion Week kein einziges Mal geschlafen haben. Grund genug also hier auf Dandy Diary mal zu kuratieren und aufzulisten, wo es sich lohnt am frühen und späten Abend so vorbeizuschauen.

Dienstag, 5. Juli 2011

Die offizielle Opening Party der Messe Bread & Butter ist ziemlich groß, immer voll und definitiv einen kurzen Besuch wert. Auch in diesem Jahr werden sicher wieder irgendwelche angesagten Bands spielen. Wenn man Glück hat, in der Liga von Mando Diao, bei denen David und ich uns einst in den sexy Backstage-Bereich geschlichen haben, wenn man Pech hat, eher aus der Kategorie The Boss Hoss – bei denen ich einst drei mal aus dem Backstage-Bereich hinausgeworfen wurde, wegen rüpelhaften Verhaltens und natürlich zu Unrecht.

Den weitaus größeren Spaß hat man meist bei der Projektgalerie Eröffnungsparty, die ebenfalls am Dienstagabend stattfindet (Am Krögel 1, Berlin). Dort trifft man auf die interessantesten Jungdesigner, haufenweise Streetstyle-Fototouristen, abgefahrene Avantgardisten, noch abgefahrenere Frisuren, hübsche Mädchen und starke Drinks. Die Opening-Party bei der Fashion Week im Januar war dermaßen wild und lang für mich, dass ich für den Rest der Woche geschwächt war. Los geht’s um 21.00 Uhr.

Der Crystal Club @ Pret A Diner feiert seine eigene Opening Party. Der temporäre Club in der Invalidenstraße 50/51 läd ab 21.00 Uhr ein und prahlt mit Namen wie Hugo Capablanca, Andre Galluzzi, Nicolino, Los Pret Adineros und kubanischem Jazz. Vorbeischauen sollte man da also allemal. Allein schon wegen der Champagner-Badewanne.

Mittwoch, 6. Juli 2011

Am Mittwoch empfiehlt sich die Aftershowparty von Diesel. Wo genau die sein wird, weiß ich noch nicht. Losgehen wird es sicher unmittelbar nach der Show, die um 20.30 Uhr beginnt.

Danach geht es für ausgewählte Supergäste weiter zur Vogue Party, von der natürlich ebenfalls nicht ausgeplappert werden darf, kann und soll, wo sie ist. Beide Partys sind allerdings Gästen mit Einladung vorbehalten.

Wer sonst nicht dazu kommt, kann sich am Mittwochabend aber auch zur Künstlernacht in der King Size Bar einfinden. Da ist es sowieso immer rattenscharf und während der Fashion Week tummelt sich ein noch bunteres Völkchen in der kleinen Bar in der Oberen Friedrichstraße. Das King Size ist der offizielle Dandy Diary Lieblingsspot auf der ganzen Welt.

Donnerstag, 7. Juli 2011

Am Donnerstag führt kein Weg am mittlerweile zur festen Fashion Week Institution gewordenen Broken Hearts Club vorbei. Im Ballhaus in der Chausseestraße 102 wird wieder wild getanzt werden. Wer noch nie da war, sollte das nachholen. Beim Broken Hearts Club trifft sich die fashionaffine, junge Kreativszene. Es wird sicher sehr voll werden, das Anstehen in der Schlange lohnt sich aber – versprochen. Um 22.00 Uhr geht’s los. Wer sich nicht sicher ist, ob er reinkommt, sollte sich dann besser schonmal anstellen.

Bereits um 21.00 Uhr findet die Urban Ears Party im Weinmeisterhotel (Weinmeisterstraße 2) statt. Wer dort hin will, sollte aber eine Einladung haben. Was genau uns erwartet, wissen wir noch nicht – aber das macht gar nichts, wird sicher total kool.

Um 22.oo Uhr ist ebenfalls eine Party, auf die man nur mit einer Einladung kommt, die Premium & Friends Party in der Luckenwalder Straße 4-6. Dort wird man sicher so ziemlich jeden Ein- und Verkäufer von der Premium Messe sehen, sowie hunderte PR-Damen.

Legendär sind auch die Partys im Cookies, Friedrichstraße an der Ecke zu Unter den Linden. Am Donnerstag geht es um 23.oo Uhr mit Style & The Family Tunes los. Im Cookies wurden zur Fashion Week schon immer wilde Feten gefeiert. Der Dancefloor gilt als der sexieste am Donnerstagabend.

Im Picknick findet derweil ab 23 Uhr die WAD x Lee Party statt. Live-Acts aus New York, Paris und Berlin werden in dem angesagten Club in der Dorotheenstraße 90 auftreten. Die Party wird ganz sicher ziemlich kool werden.

Freitag, 8. Juli 2011

Typischerweise beginnt der Freitag mit der Michalsky Stylenight des gleichnamigen Designers. In der Möckernstraße 10 feiern alle Eingeladenen und alle, die sich so reinmogeln konnten, schauen sich eine mittelmäßige Show an und trinken Sky Vodka. Also alles wie immer. Zum Warmwerden gibt es Schlechteres, ein rauschendes Fest sieht aber anders aus.

Im Cookies findet die Firmament Party statt. um 22.00 Uhr startet die Fete und wer am Donnerstag nicht da war oder nicht reingekommen ist, sollte sein Glück am Freitag nochmal probieren.

Ebenfalls am Freitag findet die Party vom Münchner Designer Patrick Mohr statt. In der frisch eröffneten Blumenbar, Prinzessenstraße 85b, wird die Avantgarde-Szene der Fashion Week erwartet. Es wird sicher sehr voll, sehr wild und sehr gut werden.

Samstag, 9. Juli 2011

Wer am Samstag noch stehen, geradeaus gucken und im besten Fall auch feiern kann, sollte ab 23 Uhr ins Picknick gehen. Dort feiert Derzeit seine fünfte Edition und mit uns allen die Fashion Week Closing Party. Dafür lohnt es sich definitiv nochmal alle Kräfte zu bündeln und so richtig zu tanzen.

Zeitgleich findet temporären Crystal Club @ Pret A Diner der Yum Yum Club statt. Special Guest ist neben der allgegenwärtigen Palina Powers diesmal unser Buddy Willy Wonka Warhol. Das wird bestimmt der Knaller.

Sonntag, 10. Juli 2011

Wer immer noch nicht genug hat, sollte ins besser endlich nach Hause fahren – oder auf einen kurzen Abstecher im Golden Gate, Jannowitzbrücke, Hallo sagen.

Bild: lesmads.de

Category: News

Tags: Fashion Week Berlin, Fashion Weeks, mercedes benz fashion week, parties, party, partys

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram