Back to the roots mit Gosha Rubchinskiy

🇷🇺⚔🇷🇺

Der lässigste russische Modezar aller Zeiten –  Gosha Rubchinskiy – wird Januar 2017 wieder zurückkehren, in seine Heimat, Russland. In Kaliningrad, einer Provinz, zwischen Polen und Litauen, an der baltischen Küste, wird Gosha seine AW 2017 Show zeigen.

Der Designer, der – wie kein andere Modemacher – verantwortlich ist, für den derzeit grassierenden Sovjet-Hype in der Modebranche hat seine letzte Show 2008 – Jahre vor seinem Durchbruch – in Moskau gezeigt. Zuletzt ließ er

Der Designer selbst und sein Label stehen für lässige Skate-Couture mit Sovjet-Ästhetik und haben innerhalb kürzester Zeit eine ganze Szene inspiriert und geprägt. Blasse motzige Jungs, die viel zu früh mit dem Rauchen angefangen haben und gut skaten können, das ist die Zielgruppe.

Obwohl es natürlich nicht die erste Gosha Rubchinskiy Fashion Show in Russland ist (seine erste war 2008 in Moskau) hat er seit seinem Paris-Debüt im Juni 2014 nichts mehr in seinem Heimatland präsentiert. Spannend zu sehen also, wie seine Rückkehr aussehen wird.

Viel mehr ist auch nicht bekannt, nur dass es im Januar in Kaliningrad passieren wird. Wir sind ganz aufgeregt und freuen uns auf die Sachen.

Hier ein paar Bilder von der SS16 Kollektion:

1/5

2/5

3/5

4/5

5/5

Category: Fashion Shows

Tags: Fashion Show, Fashion Weeks, Gosha Rubchinskiy, Kaliningrad

Von: Dunia Ciuferri

Fotografie: Gosha Rubchinskiy

Instagram