Ausstellungs-Preview: PETER KAADEN “Naaked”

Wenn die zwei Meter große Fotografie einer – wie man nunmal sagt – Fotze an der Wand hängt, kann es sich eigentlich nur um unsere Privatgemächer im Berliner Stadtschloss oder um eine Ausstellung des Dandy Diary Ultras-Mitglied und begabtesten Fotografen Berlins, PETER KAADEN, handeln.

Letztere findet sich ab genau HEUTE am Moritzplatz in Berlin. Unter dem Titel “Naaked” präsentiert Petzock im Ausstellungsraum “Studiolo” seine Ultranahaufnahmen von Menschenkörpern.

PK selbst sagt zur Ausstellung ganz weltläufig auf englisch: “I was always fascinated by the body and nudity is always a part of my work. It’s about sex. If you have sex with someone you are super close, but most of the time you don’t really see what’s happening. Maybe this will let you feel the same way – by being intimate with these pictures.”

Wir sagen: “Das ist so geil. Einfach nur GEIL!”

Die Eröffnung findet heute Abend statt und es gibt natürlich Freigetränke – hier gehts ja schließlich um die Kunst:

Samstag, 1. Oktober 2016 – 19 bis 23 Uhr – STUDIOLO Berlin, Prinzenstr. 85 C, 10969 Berlin

Außerdem legen unser Busenfreund Philip Mollenkott und wir Dandies ein paar heiße Platten auf. Das wird also ein ganz großes Familienfest. 

Wer keinen Bock auf phatte Beats und schlanke Leute hat, kann die Ausstellung auch ohne Opening-Tamtam sehen. Sie ist vom 3. bis zum 8. Oktober, je von 12 bis 18 Uhr zugänglich.

Alle Bilder können übrigens gekauft werden – was wir allen und jedem nahelegen. Dieser Kaadenpeter hat eine große Zukunft vor sich. Schwör!

1/11

2/11

3/11

4/11

5/11

6/11

7/11

8/11

9/11

10/11

11/11

Category: Special

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram