arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Copenhagen Fashion Week: Asger Juel Larsen A/W 2012/13

Man kann wohl behaupten, dass ich ein Fan von Asger Juel Larsen bin. Wir haben über ihn in der Rubrik Next big thing gschrieben, ein Interview mit ihm geführt und regelmäßig seine Lookbooks veröffentlicht. Der Däne zeigte erstmalig im Rahmen der Copenhagen Fashion Week. Larsen lebt und arbeitet in London. Inspiration für seine A/W 2012 Kollektion fand Asger Juel Larsen in Russland. Interessant, dass zwei dänische Brands, Soulland und Asger Juel Larsen, sich in der gleichen Saison von Russland inspirieren zu lassen. Russia en vogue. Larsens “Lucid Disorder” Kollektion bezog sich auf die Uniformen des russischen Armee. Er zeigte dekonstruierte Uniformen, in denen Reißverschlüsse als Stilmittel eingearbeitet wurden. Ein Großteil der Models trug XXL-Beanies, in die das Asger Juel Larsen Logo eingenäht wurde. Der Däne bleibt sich mit seiner A/W Kollektion seiner Linie treu. Er zeigt eine Modenschau, die eine dunkle, fast bedrohlich wirkende Stimmugn erzeugt hat.

Mehr Bilder der Kollektion:

Fotos: eternal-optimist.com

TRENDS

LOOKS

NEWS

 

SS 2016 – die wichtigsten Menswear Themen!

Die (relevanten) SS 2016 Men’s Shows sind vorbei. LYST – einer Personal Shopping Website – hat eine Liste mit den meist verwendeten Begriffen während der Männermodewochen erstellt.

Man durchforstete 2000 Show Reviews, Artikel von rund 260 Medien sowie wichtige Instagram und Twitter Posts, um die Top-100 Menswear Words herauszufiltern.

Besonders oft sprach die Modewelt laut dem LYST Graph über “ZIP”, “creased” und “stripe”, wenn es um Details ging. Zu den Labels, die besonders oft erwähnt wurden, gehörten DIOR HOMME, LOUIS VUITTON, RICK OWENS und SAINT LAURENT. Und bei den Materialien ging es um “Silk”, “Leather” und “Lace”.

Und das waren die meist genannten Kleidungsstücke der Saison: “Blouson”, “Bomber Jackets”, “Bowling Shirts” und “Pyjamas”. Aufschlussreich, oder?!

 

 

SPECIAL

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11355995_111235299222997_1594761117_n

Straight from the 90s Soft Romantic @carljakob

#jetztodernie