ARTE: “Die Blog–Rebellen von Dandy Diary mischen die Modewelt auf”

Der Lieblingssender aller auch nur einmal an einem Universitäts-Hörsaal Vorbeigelaufenen, ARTE, hat uns auf der Berliner Fashion Week zwei Tage lang begleitet.

Trotz massivem Terminstress, verpassten Interviewverabredungen, Nicht-ans-Telefon-gehen und anderen Ungehobeltheiten unsererseits blieb Redakteur Sven Trösch stets gefasst und ruhig. Allein dafür gebührt ihm der deutsche Fernsehpreis. Oder ein Oscar. Wir waren wirklich nicht sehr kooperativ. Sorry Sven!

Jedenfalls hat ARTE uns ausgequetscht über das Bloggen, Partys, die IMG, die Berliner Fashion Week und eben alles, was unser Modeblogger-Leben sonst noch so ausmacht. Die Kameras waren überall dabei: beim Frisör, auf unserer Party, im Fashion Week-Zelt, bei einem Streetstyle-Shooting und Backstage bei einer Modenschau. Wir sind wirklich dankbar, dass ARTE den Part rausgeschnitten hat, als David sich vor Nervosität auf der Frisör-Toilette einen runtergeholt hat. Das wirkte sehr gehetzt. Ansonsten ist alles drin, alles real. Genau so war es. Und nicht anders.

Wer wissen will, wie es bei uns so zugeht, auf der Fashion Week, sollte sich den Beitrag mal anschauen. Genauso wie diejenigen, die schon immer mal einen Fashion Porno bei ARTE sehen wollten. Oder unseren Weihnachts-Smash-Hit “Christmas Time”. Oder einfach nur uns.

 Den gesamten ARTE-Beitrag kann man sich hier anschauen.

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram