Armani verzichtet fortan komplett auf Pelz

ARMANI wird aber der kommenden AW16 Kollektion komplett auf den Einsatz von Pelz verzichten. Die Entscheidung betrifft das Label Giorgio Armani ebenso wie die Sub-Marken Emporio Armani, Armani Jeans und Armani Exchange.

Als Begründung führte man den technologischen Fortschritt an: “Technological progress made over the years allows us to have valid alternatives at our disposition that render the use of cruel practices unnecessary as regards animals.“

Armani folgt also Hugo Boss, wo man sich bereits letzten Juli für den Verzicht von Echt-Pelz aussprach. Auch Calvin Klein, Tommy Hilfiger und Ralph Lauren scheinen den Pelzanteil in ihren Kollektionen immer mehr zurückzufahren. Und das vermutlich nicht nur aus Tierschutz-, sondern vielmehr aus Marketinggründen.

Zahlreiche Tierschutzorganisationen reagierten erwartungsgemäß euphorisch auf die Ankündigung aus Mailand. Claire Bass, Chefin bei Humane Society International, nannte den Schritt sogar “probably the most powerful message yet that killing animals for their fur is never fashionable.”

Das sei mal dahingestellt. Eine Modeexpertin wird Claire Bass vermutlich nicht sein.

Text: David Jenal

Category: News

Tags: armani, Pelz

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram