arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Antwerpen calling!

Foto: Static.gulm.co.uk

Morgen früh, 6.00 Uhr, viel zu früh, fliege ich nach Antwerpen. Grund meiner Reise: die Abschlussshow 2011 der Königlichen Akademie der schönen Künste. Ich werde in der Jury sitzen. Eine große Ehre. Denn weltweit gibt es wenig Modeschulen, die einen vergleichbaren Ruf haben, wie die Königliche, vielleicht noch Central Saint Martins in London oder die Parsons in New York. Zahlreiche Modedesigner haben ihren Ursprung in den heiligen Hallen der Akademie der schönen Künste in Antwerpen, allen voran die Antwerp Six, Jahre später Designer wie Bernhard Willhelm und Kris van Assche. Ich bin überaus gespannt auf die Kollektionen der jungen Talente. Neben meinen Jury-Tätigkeiten werde ich noch für BerlinFashion.TV im Einsatz sein: ein Interview mit Walter van Beirendonck, dem König von Antwerpen, steht auf dem Programm.

NEWS

TRENDS

LOOKS

INSTAGRAM

10611184_686371964764499_1479914796_n

Grande Finale!

#dandydiarydjteam #chabos

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO