Angekommen in der Hood, dank dem CADILLAC CT6

Um dem Montagsblues zu entfliehen, sind wir gestern in den brandneuen CADILLAC CT6 gestiegen, den uns unsere Freunde aus Detroit zu einer Testfahrt direkt vor die verschnupfte Nase gestellt haben.

Statt sofort mit dem ziemlich großen Oberklassewagen rumzuheizen, haben wir – ganz Poser – erst einmal diverse Fotos und eine packende Snapchat-Story von dem Schlitten gemacht. Fahren kann schließlich jeder, posen nur wahre Könner.

Als wir dann nach zwei, drei Minuten alle uns zur Verfügung stehenden Posen einmal durchexerziert hatten, stiegen wir in den Wagen und speedeten dermaßen elegant durchs Berliner Umland, dass uns sogar eine am Straßenrand stehende Großmutter mit freudigem Winken grüßte. Sie muss uns für Staatsmänner ähnliches gehalten haben, trotz des extrem lauten Gangster-Raps, den wir durch die Bose-Anlage bolzen ließen.

Das Ziel unserer montäglichen Ausfahrt war natürlich unsere Imbissbude Dandy Diner, vor der wir unsere neue Limousine publikumswirksam parkten. In Neukölln darf man das, da gehört es zum guten Ton, mit einem großen, glänzend polierten Auto vor seinem Laden anzugeben. Die Passanten, zumeist Herren, gaben uns recht, inspizierten die Limousine bis ins allerkleinste Detail und nickten uns samt und sonders respektvoll zu.

Nun endlich waren wir angekommen, in Neukölln, unserer Hood. Dem neuen Cadillac CT6 sei Dank. Ein toller Wagen.

1/5

2/5

3/5

4/5

5/5

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram