Agent 0,25-Heineken: Carl Jakob Bond in Las Vegas

Weil ich ja unbedingt den neuen James Bond-Film sehen wollte, haben mich meine lieben Freunde von Heineken kurzerhand nach Las Vegas eingeladen, um ihn mir dort anzuschauen. Und weil ich grad nun wirklich nichts besseres zu tun hatte, habe ich zugesagt, mir eine Sonnenbrille und meinen Reisepass geschnappt und bin in den erstbesten Flieger gestiegen.

Da es natürlich ziemlich Banane gewesen wäre, den ganzen weiten Weg nach Vegas zu fliegen, nur um mir einen Film anzuschauen, hatte sich das Heineken-Event-Team nicht im entferntesten lumpen lassen und ein brutales Spitzenprogramm vorbereitet: ein Handy mit konspirativen Nachrichten, die mich jeweils zum nächsten Treffpunkt lotsen sollten, hotteste Hostessen, ein Rooftop-Pool voller Heineken, eine Buggy-Ralley durch den Sonnenaufgang in der Wüste von Nevada, Rafting im Colorado-River, am Fuße des mächtigen Hoover Damms – und nicht zuletzt ein sogenanntes “Spyfie”, ein Foto, das aus dem Weltall gemacht wurde, ganz so, wie man das geheimagentenmäßig aus den James Bond-Filmen kennt.

Dass ich dann vor lauter Erschöpfung ob des langen Flugs, der vielen Action in Vegas und einiger kühler Heinekens während des Films, wegen dem ich ja schließlich gekommen war, einschlief, ist hingegen eine ganz andere, nicht sonderlich heldenhafte Geschichte.

Aber nun gut, ich bin ja auch nicht James Bond.

spyfieProcessed with VSCOcam with a5 preset Processed with VSCOcam with kk1 preset Processed with VSCOcam with t1 preset Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with kk1 preset Processed with VSCOcam with hb2 preset Processed with VSCOcam with a6 presetProcessed with VSCOcam with kk1 presetIMG_7061 IMG_6992-1

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram