Recap: Bread & Butter 2016

1/5

2/5

3/5

4/5

5/5

Dafür, dass es sich in der Mode immer irgendwie um die Zukunft dreht, hat es viel zu lang gedauert, bis das eigentliche System (Saisons, Gender) hinterfragt wurde. Hier hat sich seit der Haute Couture erstaunlich wenig getan. Die Entwicklung der Mode, bzw. deren Produktion, entwickelte sich nicht so rasant, wie unsere Kommunikation.

Wir berichten heute „live“ via Instagram, Snapchat und Twitter. Es wird „live“ Begehrlichkeit erschafft. Da wirken 6 Monate (vom Catwalk bis in den Store) wie eine halbe Ewigkeit. Einer der Punkte, an denen die erste Bread&Butter (seitdem ZALANDO letztes Jahr die B&&B übernommen hat) ansetzte: Das Motto: NOW.

Ein Großteil der Produkte der mehr als 30 internationalen Fashion Brands, die bei der Premiere präsentiert wurden, konnten bereits vor Ort oder kurz danach online geshoppt (Shoppable Video Men / Women) werden. „SEE NOW, BUY NOW“.

Außerdem wurde die B&&B für das „normale Publikum“ – also all diejenigen, die weder Buyer, Blogger oder Journalist sind – geöffnet. Es konnten Tickets gekauft werden. Hier wurden Ideen von Bread&Butter Gründer Karl Heinz Müller konsequent zu Ende gedacht.

Neben TOPMAN, TOPSHOP und PUMA konnte Zalando auch HUGO davon überzeugen wieder in
Berlin eine Fashion Show zu präsentieren (vor Jahren hat sich HUGO gegen Shows in Berlin entschieden).

US-Insta-Star-Model Gigi Hadid launchte ihre Kollektion mit Tommy Hilfiger. Und ADIDAS präsentierte Futurecraft, eine Initiative, die Open Source Kollaborationen und Handwerk in den Mittelpunkt des Designs stellt.

Bei vielen Modemarken ging es um „CUSTOMIZING“ – einer der großen Trends derzeit. Neben Mode lag der Schwerpunkt der ersten B&&B by Zalando auf Musik: US-Rapper A$AP Rocky – der Mann, der wie kaum ein anderer derzeit Coolness definiert, rockte am Eröffnungstag die Massen. Außerdem kuratierte der Boiler Room das musikalische Programm und, nicht zu vergessen, wir spielten das DJ-Set unseres Lebens für Levi’s und 1 (!) Tag danach veranstalteten wir die finale Party der B&&B.

Mit Feuerlöscher-Action, reichlich Rubensfrauen und Konfetti-Kanonen – toll war das! Ach so, Food gab es natürlich auch auf der B&&B (was nicht?!), unter anderem Sandwiches von der besten Imbisskette der Welt: Dandy Diner.

Wir wünschen den Organisatoren der Bread&Butter, dass sie genau so weitermachen: konsequent das bestehende System (auch ihres) hinterfragen, um so Neues zu erschaffen.

Category: News

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram